Adobe DNG Converter mit Zoner Photo Studio verbinden

Sie laden ein Foto im RAW-Format auf Ihren Computer hoch, öffnen es im Bildbearbeitungsprogramm und stellen fest, dass die Farben falsch angezeigt werden. Oder das Programm teilt Ihnen gleich mit, dass das Bildformat nicht unterstützt wird. Derartige Probleme können bei RAW-Dateien auftreten. Die Lösung ist einfach: Laden Sie den Adobe DNG Converter herunter und verbinden Sie ihn mit Zoner Photo Studio.

Das Verbinden von Adobe DNG Converter und Zoner Photo Studio ist einfach. Dazu sind nur drei Schritte erforderlich:

  1. Laden Sie den Adobe DNG Converter herunter.
  2. Installieren Sie diesen.
  3. Geben Sie den richtigen Pfad in Zoner Photo Studio ein.

So lösen Sie nicht nur Probleme mit falschen Farben in RAW-Dateien, sondern können auch automatisch Objektivfehler mithilfe von LCP korrigieren.

So installieren Sie den Converter

Laden Sie zuerst den DNG-Converter auf der Adobe-Webseite herunter. Klicken Sie auf Windows: Adobe DNG Converter. Anschließend fordert Adobe Sie auf, sich anzumelden. 

Sie werden zur Seite mit Adobe Produkten weitergeleitet, auf der Sie den Adobe DNG Converter auswählen und auf View Downloads klicken. 

Die Webseite bietet Ihnen automatisch die neueste Version zum Download an. Jetzt müssen Sie nur noch auf Download klicken und der Adobe DNG Converter wird auf Ihren Computer heruntergeladen. 

Öffnen Sie nach dem Download der Installationsdatei den Ordner, in dem Sie den Adobe DNG Converter gespeichert haben. Doppelklicken Sie dann auf die heruntergeladene Datei, um die Installation zu starten. Bestätigen Sie, dass das Programm Änderungen an Ihrem Computer vornehmen darf.

Es erscheint ein Installationsfenster, in dem Sie auf Next und im nächsten Schritt auf Install klicken. Klicken Sie nach der Installation des Programms auf Finish, um die Installation abzuschließen.

So verbinden Sie einen DNG Converter mit Zoner Photo Studio
Installieren Sie den Converter durch Ausführen und Bestätigen der Installation.

Nach der Installation wird eine Benachrichtigung über die erfolgreiche Installation angezeigt, die Sie durch Klicken auf Finish bestätigen. Die Installation ist nun abgeschlossen. Nun müssen Sie den Converter nur noch mit Zoner Photo Studio verbinden.

TIPP: Wenn Sie eine Kamera besitzen, die vor 2020 hergestellt wurde, reicht wahrscheinlich eine ältere Version des Adobe DNG Converters aus. Der Download ist einfacher, da Sie sich nicht bei Adobe anmelden müssen.

Converter mit ZPS X verbinden

Öffnen Sie nun Zoner Photo Studio und klicken Sie im Menü auf Anzeigen > Eigenschaften (Strg + M).

Es erscheint ein neues Fenster mit den Einstellungen. Wählen Sie im linken Bereich die Option RAW-Format. Klicken Sie dann auf das Symbol Durchsuchen. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie den Pfad zur Datei Adobe DNG Converter.exe eingeben können und auf Öffnen klicken. Der Pfad sieht in der Regel so aus: C:\Programme\Adobe\Adobe DNG Converter.exe.

Das Kontrollkästchen neben Bei DNG-Konvertierung in lineares Bild übertragen (interpolieren) sollte standardmäßig aktiviert sein. Vergewissern Sie sich, dass in beiden Dropdown-Menüs unten Adobe DNG Converter eingestellt ist.

DNG Converter ZPS X
Legen Sie den Pfad zum DNG Converter für RAW-Dateien fest.

Wenn Sie jemals eine frühere Version des Converters installiert haben, stellen Sie sicher, dass der richtige Pfad angegeben ist. Adobe hat ältere Versionen des Converters im Ordner Program Files (x86) installiert. Daher ist es wichtig zu überprüfen, ob Sie den aktuellen Pfad verwenden.

Wenn Sie den richtigen Pfad festgelegt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden. Das Programm merkt sich diese Änderung.

Für die weitere Arbeit mit Fotos im RAW-Format verwendet Zoner Photo Studio den Adobe DNG Converter. So sehen Sie auf den ersten Blick beispielsweise Helligkeits- und Farbänderungen in den bearbeiteten Fotos.

Hinzufügen von LCP und DCP

Mit dem DNG Converter können Sie auch Objektivprofile zu Zoner Photo Studio hinzufügen. Mit diesen können Sie automatisch deren Mängel beseitigen

Klicken Sie in Zoner Photo Studio X im Modul Entwickeln einfach auf das Kamerasymbol – Fotokamera und Objektiv (M). Wählen Sie anschließend mit der Schaltfläche + das entsprechende Kamera- (DCP) oder Objektivprofil (LCP) aus.

Bei LCP haben Sie auch die Möglichkeit, ein Profil automatisch auszuwählen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Automatisch Erkennen, damit das Programm das am besten geeignete LCP auswählen kann. Sie müssen lediglich die Objektivfehler auswählen, die Sie korrigieren möchten.

So verbinden Sie einen DNG Converter mit Zoner Photo Studio
Um ein Objektivprofil hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche + und wählen Sie den entsprechenden Hersteller und Objektivtyp aus den LCP-Dateien aus.

Update

Jede Kamera hat ein etwas anderes RAW-Format. Wenn Sie also eine neue Kamera kaufen, prüfen Sie, ob Sie keine veraltete Version des DNG Converters haben. Das Profil Ihres neuen Geräts muss nämlich nicht enthalten sein.

Adobe fügt dem Converter jedoch ständig neue RAW-Formate hinzu. Laden Sie einfach die aktuelle Version herunter.

Jede Woche neue Artikel in Ihrem Posteingang

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

Kommentare