6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten

Von Zeit zu Zeit gelingen die Fotos nicht so, wie man sie gerne hätte. Unterbelichtung ist ein häufiger Fehler, der z. B. passiert, weil Sie in der Eile, den Auslöser zu drücken, keine Zeit hatten, die Einstellungen zu ändern, oder weil Sie die Automatik für Aufnahmen bei Gegenlicht verwendet haben. So oder so ist das Foto jetzt in der Welt. Aber zum Glück können Sie Zoner Photo Studio X verwenden, um es aufzuhellen.

Auch wenn Sie das Belichtungsdreieck bei der Aufnahme richtig eingestellt hatten, ist das Foto möglicherweise zu dunkel. Glücklicherweise gibt es in Zoner Photo Studio X mehrere Optionen, um sie aufzuhellen.

1. Passen Sie die Belichtung an und ziehen Sie die Schatten heraus

Eine Möglichkeit, das Foto zu bearbeiten, besteht darin, die Belichtung im Modul Editor oder Entwickeln anzupassen. Spielen Sie mit den einzelnen Parametern, um dunkle Fotos aufzuhellen. 

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Stellen Sie die Belichtung mit ZPS ein.

Auch das Herausziehen von Schatten kann helfen. Wenn Sie z. B. verhindern möchten, dass der Himmel überbelichtet wird, müssen Sie das Foto zunächst unterbelichten und dann die Schatten herausziehen. Dadurch entsteht zwar Rauschen, aber das ist besser, als wenn der Himmel überbelichtet ist. Wenn Sie im RAW-Format fotografieren, können Sie außerdem die Schatten viel besser herausarbeiten als bei JPGs.

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Herausziehen von Schatten aus RAW in Entwickeln.

2. Belichtungen überlagern

Wenn der Unterschied zwischen den hellen und dunklen Teilen des Fotos zu groß ist und Sie wissen, dass es nicht ausreicht, die Schatten herauszuziehen, können Sie die Bildüberlagerung mit HDR oder die HDR-Tone Mapping in ZPS X verwenden. 

Bei dieser Anpassung werden mehrere Fotos (ein dunkles und ein helles) zu einem Foto zusammengefügt, um die dunklen Teile des Fotos aufzuhellen. 

Wenn Sie Belichtungen mit der HDR-Tonwertzuordnungsfunktion überlagern, sollten Sie bedenken, dass diese Funktion das Foto oft zu stark verändert. Seien Sie also vorsichtig mit der Intensität. 

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
HDR durch Mischen von Belichtungen.

3. Fotos mit Kurven aufhellen

Darüber hinaus können Fotos auch mit Kurven bearbeitet werden, die Sie im rechten Bereich des Moduls Entwickeln oder im Modul Editor im Menü Verbessern finden (oder mit dem Tastaturkürzel Umschalt+C). Mit Kurven haben Sie beim Aufhellen eines Bildes weitaus mehr Möglichkeiten als mit einfachen Belichtungsanpassungen. 

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Kurven helfen auch beim Aufhellen.

4. Bearbeiten Sie einen Teil des Fotos mit lokalen Anpassungen

Wenn nur ein bestimmter Teil des Fotos dunkel ist und aufgehellt werden soll, hilft es nicht viel, die Schatten herauszuziehen, weil man z. B. die Schatten des Himmels nicht herausziehen will. Arbeiten Sie also nur mit einem bestimmten Teil des Bildes, indem Sie die lokalen Werkzeuge in Entwickeln verwenden. Dies sind die Filter Grauverlaufsfilter (G), Radial-Filter (R) und Pinselfilter (B).

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Lokale Aufhellung mit dem Radial-Filter in Entwickeln. 

5. Erstellen Sie ein Low-Key-Foto

Wenn Sie den Auslöser drücken und wissen, dass Sie nur einige Konturen im Bild hervorheben möchten, versuchen Sie, das Bild noch mehr abzudunkeln und nur Lichter hinzuzufügen. Nur wenige Umrisse werden hervorgehoben und das Foto wird darauf basieren, dass weniger manchmal mehr ist.

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Dunkles Low-Key-Foto aus dem Studio.

6. Machen Sie die Dunkelheit zur Absicht

Die letzte Möglichkeit ist, das Foto absichtlich unterbelichtet zu lassen oder es noch mehr abzudunkeln und nur Lichter hinzuzufügen, wie in diesem Foto.

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Dunkle Nachtfotos erzählen eine Geschichte nur mit Hilfe der Lichter.

Ein dunkles Foto ist keine Tragödie, aber man sollte lernen, es verhindern zu können

Ein dunkles Foto ist besser als ein überbelichtetes Foto, denn Rauschen, das durch das Herausziehen von Schatten entsteht, kann durch Rauschunterdrückung beseitigt werden, aber überbelichtete weiße Bereiche können in der Regel nicht gerettet werden.

Es ist wichtig, Dunkle zu verhindern. Zum Beispiel durch die richtige Einstellung der Belichtungsparameter oder durch Aufnahmen im RAW-Format, das sich viel besser für die Bildbearbeitung eignet als JPEG. Die Belichtungsanpassung in RAW ist viel natürlicher.

Dunkle Fotos können auch bei Aufnahmen gegen das Licht in einigen halbautomatischen Modi entstehen. In diesem Fall verwende ich zur Sicherheit den Bracketing-Modus, bei dem drei Fotos nacheinander aufgenommen werden (ein dunkles, ein normales und ein helles). Ich habe zwar nicht vor, HDRs aus diesen drei verschiedenen Belichtungen zusammenzustellen, aber es ist besser, wenn man die Wahl hat.

6 Methoden, um zu dunkle Fotos zu bearbeiten
Bracketing – drei unterschiedlich helle Belichtungen einer Szene.

Haben Sie dunkle Fotos in Ihrem Fotoarchiv, die Sie gerne aufhellen würden? Laden Sie Zoner Photo Studio für 30 Tage kostenlos herunter und starten Sie mit der Bearbeitung.

Bleiben Sie auf dem Laufenden, jede Woche
veröffentlichen wir Neuigkeiten aus der Welt der Fotografie

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

Mit der Bestätigung des Abonnements stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Erhalt von Nachrichten zu. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AutorMatěj Liška

Ich fotografiere gerne Menschen. Hochzeiten, Porträts, Bälle... Ich bin stets auf der Suche nach Gegenlicht, probiere verschiedene Beleuchtungsoptionen aus und bevorzuge kürzere Objektive. Ich mag meine Nikon, Gitarre und Kebab. Sie können meine Fotos auf meiner Webseite oder auf Facebook finden.

Kommentare (0)

Hier gibt es derzeit noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.