Zoner Photo Studio X Schritt für Schritt. Teil 1: Fotos importieren

Wir haben für Sie eine Serie an Artikeln voller Tipps für eine bessere Arbeit mit Zoner Photo Studio X vorbereitet. Lernen Sie alles vom Bildimport und der Sicherung, über die Bildverwaltung bis hin zu den fortschrittlichen Bildbearbeitungen oder der Vorbereitung von Fotos zur Veröffentlichung oder den Druck kennen. Kurzgesagt alles, was Sie benötigen, um mit Zoner wie ein Profi zu arbeiten.

Im ersten Teil dieser Serie über den richtigen Workflow beginnen wir damit, wie Sie sich im Programm anmelden, wo Sie Ihre Fotos finden und wie Sie sie betrachten oder auswählen können.

Melden Sie sich in Zoner Photo Studio X an

Haben Sie Zoner Photo Studio X heruntergeladen? Dann können wir loslegen. Beim ersten Programmstart erscheint ein Anmeldefenster. Geben Sie dort Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihr Passwort ein. Falls Sie von der Testversion zur bezahlten Version wechseln, dann geben Sie bitte die gleiche E-Mail-Adresse ein. Die Lizenz wird nämlich automatisch der E-Mail-Adresse zugeordnet.

Fotos importieren - einloggen

Anmeldung in Zoner Photo Studio X.

Überprüfen Sie noch, ob es sich um die gleiche Programmversion handelt. Falls Sie beispielsweise Zoner Photo Studio X abonnieren, dann müssen Sie sich in der Version X anmelden. Die Version erkennen Sie schon anhand des Icons in der Mitte, auf der immer die Versionsnummer in der Mitte enthalten ist.

Importieren Sie Ihre Fotos

Wie gelangen Sie im Programm an Ihre Fotos? Falls Sie diese bereits auf dem Computer abgelegt haben, dann reicht es schon aus, wenn Sie den entsprechenden Ordner im linken Panel im Modul Manager finden.

Fotos importieren - linke leiste

Im linken Panel finden Sie alle Ordner Ihres Computers.

Falls Sie die Bilder noch nicht auf Ihren Computer kopiert haben, dann haben Sie zwei Möglichkeiten dazu:

  • Die Bilddateien klassisch von der Speicherkarte in einen Ordner verschieben,
  • oder direkt in Zoner Photo Studio X die Schaltfläche Import nutzen, die Sie im Modul Manager in der linken Ecke unten finden. Mithilfe des Buttons Import kopieren Sie Ihre Bilder auf den Computer. Gleichzeitig können Sie sie beispielsweise auch direkt umbenennen.
Fotos importieren - import

Bildimport mit ZPS X.

Rechts oben im rechten Panel wählen Sie die Quelle mithilfe des Ordner-Icons aus. Wir empfehlen auch, ein Häkchen bei Unterordner einschließen zu setzen, weil die Fotokameras die Fotos auf der Speicherkarte gewöhnlich in mehreren Ordnern speichern. Beispielsweise bei der Rücksetzung des Zählers oder wenn im Ordner mehr als 999 Fotos vorhanden sind. Dank der Option Unterordner einschließen haben Sie die Sicherheit, dass alle Fotos importiert werden.

Als nächstes Wählen Sie das Ziel bzw. den Ort aus, wo Sie die Fotos ablegen möchten. Gegebenenfalls können Sie die Bilder auch um Informationen über den Autor, die Urheberrechte etc. unter der Sektion Informationen automatisch hinzufügen bereichern.

Und ferner haben Sie die Möglichkeit, die Fotos stapelweise umzubenennen. Die Bezeichnung der Fotos ist Ihnen frei überlassen, wir empfehlen jedoch eine Zeichenkette zu wählen, die einen Sinn ergibt. Zum Beispiel {Y}{M}{D}-{C}. Dies bedeutet, dass jedem Foto in der Bezeichnung ein Datum sowie eine Zahl zugeordnet wird, die nicht fehlen darf. Sonst könnten doppelte Bezeichnungen entstehen. Sie können den Bildern ferner auch eine Beschreibung hinzufügen.

Fotos importieren - umbenennen

Wählen Sie den Zielort aus und benennen Sie die Fotos stapelweise um.

Der Vorteil des Umbenennens ist vor allem, dass die Fotos immer richtig sortiert sind und dies unabhängig davon, ob der Zähler zurückgesetzt wurde (Überschreiten der Anzahl von 999 Fotos pro Ordner).

Danach klicken Sie nur noch auf Kopieren und warten darauf, bis alle Fotos importiert wurden. Falls Sie möchten, dass die Dateien von der Speicherkarte direkt entfernt werden, dann wählen Sie die Option Verschieben. Diese Methode empfehlen wir jedoch nicht. Es ist immer gut, wenn man die Fotos auf zwei verschiedenen Orten hat, bevor Sie die Speicherkarte formatieren.

Verwalten Sie Ihr Fotoarchiv

Falls Sie die Ansicht Browser aktiviert haben, dann sehen Sie in der Mitte die Miniaturen Ihrer Fotos. Wenn Sie oben auf Vorschau wechseln, dann sehen Sie nur noch ein Foto und darunter einen Filmstreifen mit den Miniaturbildern. Im rechten Panel finden Sie dann detaillierte Informationen zum entsprechenden Bild.

Rechts oben sehen Sie das Histogramm und die grundlegenden EXIF-Informationen. Darunter befinden sich Sektionen und Felder, mit denen Sie die Aufnahme bewerten sowie Informationen zum Bild ergänzen können.

Fotos importieren - manager

Die Benutzeroberfläche des Moduls Manager

Zum Verschieben oder Kopieren von Fotos ist es sehr praktisch, mit zwei Fenstern gleichzeitig zu arbeiten. Diese Möglichkeit finden Sie oben mit einem Klick auf den Pfeil bei Browser → Zwei Browser übereinander. Das Verschieben der Fotos von einem Ordner in den anderen Ordner ist dann übersichtlicher.

Fotos importieren - 2 fenstern

Versuchen Sie mit zwei Browserfenstern übereinander zu arbeiten.

Betrachten und kontrollieren Sie Ihre Bilder

Bei der Fotoauswahl werden Sie es sicherlich wertschätzen, Fotos in voller Größe miteinander vergleichen zu können. In Zoner Photo Studio ist es ganz einfach.

Klicken Sie auf ein Foto im Anzeigemodus Vorschau und schon sehen Sie die Aufnahme im 1:1 Verhältnis. So sehen Sie ganz schnell, ob das Bild scharf ist. Diese Funktion wird sich bei der Entscheidung zwischen mehreren Fotos eignen. Markieren Sie sie, wählen Sie den Anzeigemodus Vorschau und klicken Sie auf ein Bild zur Vergrößerung. Mit dem Mausrad können Sie anschließend in die Aufnahmen hinein- oder herauszoomen. So können Sie bestimmen, welches Bild das Schönste ist.

Fotos importieren - vergleich

Vergleichen Sie zwei Bilder miteinander.

Was lernen Sie das nächste Mal?

Im nächsten Teil können Sie sich auf praktische Funktionen, wie die Arbeit mit dem Katalog.

Laden Sie noch heute die 30-Tage-Testversion von Zoner Photo Studio X herunter und probieren Sie die Funktionen aus.

Letzte Änderung 26. Februar 2019

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Matěj Liška

Lesen Alle Artikel.

Kommentare