Nutzen Sie die Stapelverarbeitung, um mehrere Fotos gleichzeitig und schnell bearbeiten zu können

Die Stapelverarbeitung ist eine Möglichkeit, um blitzschnell eine größere Anzahl an Fotos zu bearbeiten. Zoner Photo Studio bietet hierzu die Funktion Stapelverarbeitung. Mit diesem Feature können Sie mehrere nacheinanderfolgende Bearbeitungsschritte automatisieren. Im Endeffekt sparen Sie hierbei viel Zeit bei der Bildbearbeitung.

Dieser Artikel ist älter als 5 Jahre. Die Informationen darin könnten veraltet sein.

Wir arbeiten an seiner Aktualisierung. In der Zwischenzeit können Sie neuere Artikel lesen.

Nein, ich möchte mit dem Lesen des Artikels fortfahren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden, jede Woche
veröffentlichen wir Neuigkeiten aus der Welt der Fotografie

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

Mit der Bestätigung des Abonnements stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Erhalt von Nachrichten zu. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Kommentare (4)

  1. Hallo, als teils fleißiger Leser von Zonerama habe ich heute das mit der “ Stapelverarbeitung . . “ gelesen. Dabei ist mir beim Abs. “ Wählen Sie eine logische Reihenfolge der Filter „.
    Dazu habe ich eine ganz große Bitte :
    gibt es eine Art von Aufstellung o.ä. = welche Filter/F.arten man wann benutzen sollte =z.B.
    a; das > Zuschneiden z.B. zuletzt anwenden
    oder b; das schärfen an Anfang anwenden ?
    Ich hätte gerne so im groben eine Art von Richtlinie oder ähnliches > damit könnten Sie mir ganz groß helfen.

    Anton

    1. Hallo Herr Orynicz,

      es freut uns, dass Sie Zonerama gerne lesen. Eine Aufstellung, welche Filter man wann benutzen sollte bzw. welche Reihenfolge man hierbei wählen sollte gibt es leider nicht – es gibt einfach zu viele Kombinationsmöglichkeiten und letztendlich hängt es immer davon ab, was man erreichen möchte. Einen universellen Königsweg gibt es somit leider nicht.

      Dennoch könnte Ihnen vielleicht dieser Tipp etwas helfen:
      Die rechte Werkzeugleiste ist so aufgebaut, um den gesamten Bildbearbeitungsprozess der Reihe nach durchführen zu können – Sie können sich z. B. am Aufbau sowie der Reihenfolge im Entwicklungsmodus orientieren, d. h. Farbtemperatur anpassen, dann die Belichtung anpassen etc.

      Eine Anleitung zu ZPS X finden Sie hier: https://www.zoner.com/de/download
      Ferner finden Sie zu den jeweiligen Filtern direkt im Programm ein paar Infos zur Verwendung. Gehen Sie hierzu auf das Fragezeichen-Icon rechts oben > Hilfethemen > Suchen > z. B. Tonwertkorrektur

      Viele Grüße

      1. Hallo an Grüße,

        lieben Dank für Ihre Antwort.

        1; ich habe kein ZPS X sondern arbeite am liebsten mit ZPS 15 + gelegentl. mit ZPS 17.

        Folglich nützt mir “ rechte Werkzeugleiste / Anleitung zu ZPS X nichts.

        Ich dachte das es sogenannte “ ungeschriebene Gesetze “ gibt ( nur als ein fixer Gedanke ) = man sollte z.B. niemals mit “ Zuschneiden“ eine Fotobearb. beginnen oder eine Entrauschung nie vor der “ Farbbearbeitung ( Farbtemperatur o.ä. ) beginnen.
        Oder z.B. zu allererst die “ Größe verändern “ usw. usf.

        Ich denke auch, das man sich so etwas erlesen kann im Internet aber da Sie ja die Spezialisten sind, ginge das für doch wesentlich einfacher, wenn ich einen “ Fingerzeig “ von Ihnen bekäme.

        Ich brauche nicht unbedingt den “ goldenen Königsweg “

        Sie schreiben ja selbst – mit meinem zugesandten Foto teilen Sie mir mit “ ob die Reihenfolge richtig / sinnvoll gewählt ist = also haben Sie doch viel mehr Wissen um bestimmte Filter die man zuerst oder zuletzt machen „sollte „.

        Schade eigentlich das ich nicht mehr von Ihnen erhielt.

        Beste Grüße Anton

    2. Zudem können Sie uns auch gerne Ihre Vorgehensweise bei einem Ihrer Bilder zukommen lassen und wir teilen Ihnen mit, ob die Reihenfolge „richtig“ bzw. sinnvoll gewählt wurde.
      Kontaktieren Sie uns hierzu unter: https://www.zoner.com/de/support

      Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert