Richtige Beleuchtung und Komposition bzw. 7 Dinge die Sie von Filmen lernen können

Ist Ihnen schon einmal eingefallen, dass Sie Ihre Kompositionsfähigkeiten auch beim fernsehen verbessern können? Sie müssen bei der Betrachtung eines Filmes lediglich darüber nachdenken, warum die Filmemacher ausgerechnet diesen konkreten Ausschnitt verwendet haben und die Vorgehensweise anschließend beim Fotografieren anwenden.

Richtige Beleuchtung und Komposition bzw. 7 Dinge die Sie von Filmen lernen können

Wohl jeder hat seine Lieblingsfilme und mag bestimmte Filmausschnitte am liebsten. Bei näherer Betrachtung werden Sie bestimmt feststellen, dass die Filmemacher immer wieder auf altbewährte Möglichkeiten zur Bildkomposition zurückgreifen. Und es lohnt sich ferner, wenn Sie diese auch beim Fotografieren anwenden.

Zur Veranschaulichung werden wir uns einige typische Kompositionen anschauen, die ich persönlich mag und die ich beim Fotografieren versuche anzuwenden.

Die Drittel-Regel und der Goldene Schnitt sind die Basis

Die Drittel-Regel und der Goldene Schnitt gehören zu den grundlegenden Kompositionsregeln. Diese Information ist nichts Neues. Auch viele der Filmemacher richten sich nach diesen Regeln. Den Beweis finden Sie praktisch in jedem beliebigen Film.

7 Dinge die Sie von Filmen lernen können: Suicide Squad.

7 Dinge die Sie von Filmen lernen können: Die Drittel-Regel im Film Suicide Squad.

Die Drittel-Regel im Film Suicide Squad von Davida Ayer (Warner Bros.,  Warner Home Video).

Versuchen Sie, die Regeln bei der Betrachtung des nächsten Filmes wahrzunehmen und darüber nachzudenken, warum die Filmemacher die Szene ausgerechnet auf diese Weise gefilmt haben. So üben Sie an Ihren eigenen Kompositionsfähigkeiten, ohne eine Kamera in der Hand zu halten. Und selbst bei so einer elementaren Sache wie der Drittel-Regel können Sie neue Möglichkeiten suchen.

Die Positionierung wichtiger Elemente im Schnittpunkt der Drittel.

Die Positionierung wichtiger Elemente im Schnittpunkt der Drittel. Hier im Film James Bond 007: Spectre vom Regisseur Sam Mendes (Sony Pictures Releasing, 20th Century Fox Home Entertainment, MGM Home Entertainment).

Der Horizont sowie die Hauptfigur befindet sich im Drittel.

Der Horizont sowie die Hauptfigur befindet sich im Drittel. Hier im Film Iron Man unter der Regie von Jon Favreau (Concorde Filmverleih, Concorde Home Entertainment).

Es sieht ziemlich einfach und umsetzbar aus. Aber an so eine Komposition im Moment zu denken, wo die Szene nicht nur eine Ebene und ein Objekt hat, ist manchmal gar nicht so einfach. Die Filmausschnitte sind doch nämlich in der Regel kompositionsmäßig ziemlich einfach im Vergleich zu Gemälden klassischer Maler.

Die Dialogkomposition

Filme enthalten i. d. R. viele Dialoge. Die meisten werden von den Kameramännern über die Schulter eines der Akteure hinweg gefilmt. Diese Vorgehensweise werden Sie ebenso oftmals in Reportageaufnahmen sehen. Als Beispiel kann man eine Geburtstagsfeier nehmen, wo Sie die Gratulation des Geburtstagskindes fotografieren.

Die Dialogkomposition sieht man wohl in jedem Film.

Die Dialogkomposition sieht man wohl in jedem Film. Bei diesem Beispiel im Film Kingsman: The Secret Service unter der Regie von Matthew Vaughn (20th Century Fox Germany, 20th Century Fox Home Entertainment).

Im Beispiel kann man auch das einfache, aber sehr gut funktionierende Licht von der Seite des Fensters sehen. Solches Licht lohnt sich praktisch in jeder Innenaufnahme.

Weniger (Licht) ist manchmal mehr

Mit dem Licht wird beispielsweise auch sehr toll in der Serie Game of Thrones gearbeitet. Die Serie ist voll von dunklen Szenen, die absichtlich unterbelichtet sind und nur von der Seite beleuchtet werden, damit lediglich die Hauptkonturen der Gesichter erkennbar sind. Der Rest liegt im Schatten. Dieser Minimalismus betont, was wichtig ist und bietet Raum für die Vorstellungskraft.

Minimalistische Belichtung.

Minimalistische Belichtung in der Serie Game of Thrones (HBO Enterprises).

Kombinieren Sie Lichter mit unterschiedlicher Wärme

Bei der Beleuchtung von Nachtszenen verwenden Filmemacher oft warmes Licht von Glühbirnen oder Kerzen, die das Hauptmotiv beleuchten. Das warme Licht wird zudem mit blauem Licht kombiniert, welches das Mondlicht darstellen soll. Aber nicht immer reicht alleine die Belichtung aus. Manchmal muss man sich zusätzlich noch mit nachträglichen Bearbeitungen helfen, zum Beispiel mithilfe von Presets.

Die Kombination von gelben und blauem Licht.

Die Kombination von gelben und blauem Licht im Film Anděl páně 2 (dt. Die Engel des Herren 2) vom Regisseur Jiří Stracha.

Abgestufte Komposition mithilfe von Nebel

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Fotos und Filmszenen im Nebel so gut aussehen? Unter anderem weil der Nebel (ggf. Rauch) mehrere Ebenen bzw. Schichten je nach Entfernung bildet. Weiter entfernte Objekte werden heller, während näher liegende Objekte dunkler und wichtiger. Ähnlich funktioniert auch die Tiefenschärfe.

Weiter entfernte Stellen sind aufgrund des Nebels heller.

Weiter entfernte Stellen sind aufgrund des Nebels heller. Dies sieht man beispielsweise in einer Szene aus dem Film Revenant unter der Regie von Alejandro González Iñárritu (20th Century Fox Germany, 20th Century Fox Home Entertainment).

Eine Weitwinkelaufnahme zieht den Betrachter mit ins Geschehen rein

Der Film Revenant war für mich kompositionsmäßig sehr interessant. Oftmals sieht man Nahaufnahmen, die mit einem Weitwinkelobjektiv gedreht wurden. Der Betrachter hat beispielsweise in der folgenden Szene das Gefühl, als ob er neben dem Protagonisten liegen würde und um das eigene Leben kämpft.

Verlassen Sie daher Ihre Komfortzone und fotografieren Sie einfach mal Kinder oder Ihre Heimtiere von der Liegeposition aus. Hierdurch erhalten Sie lebendigere Aufnahmen.

Aufnahme direkt aus der Sicht des Protagonisten.

Aufnahme direkt aus der Sicht des Protagonisten. Filmausschnitt erneut aus dem Film Revenant.

Ein Weitwinkelobjektiv haben die Filmemacher auch im nächsten Beispiel (mittlerweile ein Kultfilm) im Film Terminator genutzt. Man kann erkennen, dass das Ende der Waffe beim Filmen sehr nah am Objektiv dran war. Haben Sie auch das Gefühl, als ob der Lauf von Arnold gerade aus dem Fernseher ragt?

Eine Kultszene aus dem Film Terminator 2.

Eine Kultszene aus dem Film Terminator 2 von James Cameron (20th Century Fox Home Entertainment, MGM Home Entertainment)

Und zu Ihrer Sicherheit sollten Sie bei so einer Aufnahme keine funktionierende Waffe verwenden.

Linien, die die Richtung der Handlung vorgeben

Linien die auf einen Punkt zielen.

Linien die auf einen Punkt zielen. Hier im Film Arrival unter der Regie von Denis Villeneuve (Sony Pictures Releasing, Sony Pictures Home Entertainment).Die Szene wird auch dadurch ausdrucksstärker, wenn mehrere gerade sowie dominante Linien zum Hauptmotiv führen. Im Beispielbild zielen die Linien in Richtung der Heldin, die gerade weggeht.

Solche Linien schaffen Sie beispielsweise mit regelmäßig wiederkehrenden Motiven, die ins Unendliche gehen.

Ein ausgeklügeltes Spiel mit den Schatten in Kombination mit den Linien.

Ein ausgeklügeltes Spiel mit den Schatten in Kombination mit den Linien im Film Spectre.

Als Beispiel kann man einen Filmausschnitt des Films Spectre nennen. Hier hat man nicht nur Linien von Säulen, die in Richtung der Dame zielen, auf die James Bond (Daniel Craig) zugeht, sondern auch eine geniale Schattenkomposition auf einer der Säulen. Auch der Schatten wandert in Richtung der Handlung.

Betrachten und inspirieren lassen

Es gibt nichts Leichteres, als durch das Beobachten etwas zu lernen. Und Filme bieten uns viele Möglichkeiten hierzu. Nutzen Sie dies aus!

Letzte Änderung 26. Juni 2018

3 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Matěj Liška

Lesen Alle Artikel.

Kommentare