Bildbearbeitung in Zoner Photo Studio X wird durch künstliche Intelligenz unterstützt

Gemeinsam mit der Technischen Universität Brno hat Zoner software, a.s. die künstliche Intelligenz für Zoner Photo Studio X entwickelt. Fotografen werden hierdurch bei der Bildbearbeitung von KI der Software unterstützt, was zu besseren Ergebnissen führt. Mit dem Frühlings-Update ist neben der KI auch ein ganzes Set an Presets hinzugekommen und die Arbeit mit RAW-Dateien wurde mehrfach beschleunigt. Darüber hinaus bietet der Allrounder für die Organisation und Bearbeitung von Fotos seit neuestem auch Ebenengruppen an – die Organisation und gleichzeitige Bearbeitung von mehreren Ebenen wird hierdurch möglich.

Bildbearbeitung in Zoner Photo Studio X wird durch künstliche Intelligenz unterstützt

OHNE VERZÖGERUNG MIT RAWS ARBEITEN

Die Arbeit mit RAW-Dateien im Modul Entwickeln ist dank der neuen Indexierung sehr viel schneller als vorher. Hierdurch kann der Anwender innerhalb kürzester Zeit mit der Bildbearbeitung loslegen. “Dank der Beschleunigung können wir ohne Probleme mit der Geschwindigkeit von Adobe Ligthroom und Capture One mithalten. Bei der Bearbeitung von mehreren hundert Fotos kann man somit dutzende von Minuten Zeit sparen,” sagt der Produktmanager Jan Kupčík. Noch vor Sommer soll die Geschwindigkeit des Programmes erhöht werden.

VIELE NEUE PRESETS

ZPS X folgt den neuesten Trends und stellt brandneue Presets vor, welche in mehrere Kategorien unterteilt wurden. Die Möglichkeiten automatischer Verbesserungen wurde hiermit nochmals erweitert, damit Fotografen noch weniger Zeit für die Bildbearbeitung benötigen.

BILDBEARBEITUNG WIRD DURCH KI UNTERSTÜTZT

Eine der interessantesten Neuheiten in ZPS X hat man gemeinsam mit der Fakultät Informatik der TU Brno entwickelt. Anhand von zehntausenden von Fotos hat man das Neuronennetz kalibriert, welches in der Lage ist, die Gesichter auf Bildern zu erkennen. Hierdurch führt die automatische Verbesserung von Aufnahmen nochmals zu besseren Ergebnissen.

NEUE ANORDNUNGSMÖGLICHKEITEN

Um die Arbeit übersichtlicher zu gestalten, können Anwender ausgewählte Panels im Modul Entwickeln sowie Editor nach eigenem Wunsch organisieren oder wie gewohnt zur ursprünglichen Anordnung der Panels zurückkehren.

DIE ARBEIT MIT EBENEN WIRD NOCH ANGENEHMER

Neu hinzugekommen sind auch die Ebenengruppen, auf welche z. B. verschiedene Ebeneneinstellungen oder Effekte angewendet werden können. Dem Anwender erhält hierdurch unendliche Gestaltungsmöglichkeiten.

JAHRESLIZENZ KANN IN MONATSRATEN BEZAHLT WERDEN

Zoner Photo Studio X bietet seit dem Frühlings-Update auch die Möglichkeit, den Preis von 39 € für die Jahreslizenz, in Monatsraten (3,25 €/Monat) zu bezahlen. Gerade Personen, die lieber monatlich niedrige Raten als eine Einmalzahlung bevorzugen, werden diese Option willkommen heißen.

Mittlerweile ist Zoner Photo Studio X schon 1,5 Jahre auf dem Markt und das die Anwender mit der kontinuierlichen Entwicklung der Software zufrieden sind, wird durch die Tatsache bestätigt, dass 79,82 % der Kunden ihre Jahreslizenz verlängern. “Diese Zahl ist für uns erfreulich und zeigt uns, dass wir den richtigen Weg gehen. Wir werden also weitermachen und an der Verbesserung des Programms arbeiten,” sagt Michal Prouza, Direktor der Software Division von Zoner software, a.s.

Mehr Informationen zum Frühlings-Update erhalten Sie auf:
https://www.zoner.com/de/zps-x-spring-2018-update

Letzte Änderung 2. April 2018

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Zoner Redaktion

Lesen Alle Artikel.

Kommentare