Zeigen Sie der Welt wie man mit Zonerama arbeitet!

Zonerama ist für alle Fotografen da, die ihre Aufnahmen im Internet präsentieren oder sie mit Freunden, Verwandten und Bekannten quer durch die ganze digitale Welt in einer geschmackvoll gestalteten Umgebung teilen wollen. Es ist auch direkt mit dem Zoner Photo Studio oder der Android App verbunden. Wir schauen uns nun aber die absoluten Basisschritte in Zonerama an.

Das Zoner Photo Studio ermöglicht es Ihnen, Bilder aus dem Programm direkt auf diverse Webs oder soziale Netzwerke hochzuladen, oder auch beispielsweise eine HTML-Galerie zu erstellen, welche Sie dann auf eine eigene Homepage uploaden können. Eine – sehr bequeme – dieser Möglichkeiten ist es auch, die Zonerama-Galerie auszunützen. Zonerama ist eine gratis zugängliche Online-Fotogalerie ohne Beschränkungen wie z.B. die Anzahl der Fotos, deren Auflösung oder Größe.

Einblick in die ausgewählte Zonerama-Galerie eines Fotografen.

Einblick in die ausgewählte Zonerama-Galerie eines Fotografen.

Wie legt man ein Konto auf Zonerama an?

Die Erstellung eines Zonerama-Kontos kostet nur einige wenige Minuten Zeit. Auf der Startseite der Galerie – hier – müssen Sie lediglich auf den Button Gratis Konto erstellen klicken.

Galerie Zonerama

Startseite der Zonerama-Galerie.

Sie gelangen somit zur Anmeldungsmaske des Zoner-Kontos. Falls Sie bereits ein  Zoner-User sind, brauchen Sie nur noch die notwendigen Daten (E-Mail und Passwort) ausfüllen und auf Anmelden klicken.

Anmeldung bzw. neue Registrierung eines Zoner-Kontos.

Anmeldung bzw. neue Registrierung eines Zoner-Kontos.

Wenn Sie noch kein Zoner-Konto haben, klicken Sie auf Neuen Zoner Account erstellen. In die vorgesehenen Felder füllen Sie Ihre E-Mail-Adresse aus und klicken auf Senden. Wir senden Ihnen binnen weniger Minuten eine E-Mail an die angegebene Adresse. In dieser E-Mail finden Sie einen Link, der Sie zu den Galerie Einstellungen führt, wo Sie den Namen und die Adresse der Galerie und ein Passwort erstellen können.

Die Galerie Einstellungen. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf den Button Speichern.

Die Galerie Einstellungen. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf den Button Speichern.

Profil bearbeiten

Sie können nun damit beginnen, Ihre eigene Galerie zu kreieren. Diese beinhaltet (im Gegensatz zu unserer, anhand derer wir Ihnen die Vorgänge schildern und bildlich darstellen) noch keine Fotos. Es sind dort aber schon die Ordner Öffentliche Alben und Versteckte Alben erstellt (die Cloud lassen wir heute noch aus und beschäftigen uns damit in einem der späteren Beiträge).

Für den Upload der ersten Bilder müssen Sie nur auf den Button Fotos hochladen klicken (in der blauen oberen Leiste, den Vorgang gehen wir noch am Ende des Beitrages durch). Bevor wir richtig hochladen, schauen wir uns aber noch die Auswahl Profil bearbeiten oben rechts an.

Die Darstellung Ihrer öffentlichen und verstecketen Alben, der Fotoupload und die Profilbearbeitung.

Die Darstellung Ihrer öffentlichen und verstecketen Alben, der Fotoupload und die Profilbearbeitung.

Das Profil eines Fotografen bearbeiten.

Das Profil eines Fotografen bearbeiten.

Durch das Klicken auf das quadratische Bild links können Sie sich ein neues Profilbild einstellen. Die zwei Felder rechts davon zeigen die Angaben, die Sie bei der Erstellung der Galerie eingegeben haben – deren Name und Adresse. In das weiße Feld unterhalb des Profilbildes können Sie eine kurze Beschreibung einfügen (es liegt an Ihnen, ob betreffend die Galerie, die Fotos oder Sie selbst, als Autor).

Die zwei Symbole rechts dienen dazu, entweder ein Startbild für Ihre Galerie hochzuladen oder bereits hochgeladene Fotos zur Erstellung eines „Fotobanners“ zu verwenden. Welche Fotos in den Banner kommen können Sie selbst beeinflussen:

Die Einstellungen des Fotobanners.

Die Einstellungen des Fotobanners.

Unter dem Startbild befinden sich die Ordner mit den einzelnen Alben. Die Ordner Öffentliche Alben und Versteckte Alben sind bereits voreingestellt. Sie können aber neue Alben erstellen und diesen eigenen Namen geben (Bleistiftsymbol). Weiters können Sie auch einstellen, ob ein Album öffentlich oder versteckt sein soll (Augensymbol), ob es mit einem Passwort gesichert ist (Vorhängeschlosssymbol) oder Sie können es auch gänzlich löschen (Papierkorb).

Tipp: Seien Sie empfindlich bei Bildern, die für die Öffentlichkeit bestimmt sind und passen Sie auf, welche Alben Sie verstecken und welche Sie mithilfe von Passwörtern sperren. Bei manchen Aufnahmen ist es sogar ratsam, zu erwägen, ob Sie sie überhaupt online stellen sollten.

Die Einstellung der einzelnen Alben.

Die Einstellung der einzelnen Alben.

Im Drop-down-Menü Optionen können Sie Bilder hochladen, anordnen oder gesammelt auswählen.

Im Drop-down-Menü Optionen können Sie Bilder hochladen, anordnen oder gesammelt auswählen.

Tipp: Detaillierte Einstellungen finden Sie auch bei den einzelnen Fotoordnern. Dort gelangen Sie überdies zu den Einstellungen der Berechtigungen zur Verwendung oder möglicherweise auch den Download der Fotos durch andere Benutzer, Sie können dort die Bilder mit einem sichtbaren Wasserzeichen versehen, sie innerhalb eines Albums anordnen oder sie mit Ihren Alben auf Facebook (falls Sie diesen Dienst nutzen) synchronisieren.

Die Einstellungen können Sie dann Speichern oder, falls Sie damit nicht zufrieden sind, Abbrechen.

Fotos hochladen

Sobald Sie auf Ihrem Computer jene Bilder ausgesucht haben, welche Sie öffentlich (oder versteckt – je nach Einstellung des konkreten Albums) publizieren wollen, klicken Sie auf Fotos hochladen.

Es öffnet sich folgendes Dialogfenster:

Fotos vom Computer hochladen.

Fotos vom Computer hochladen.

Die einzelnen Bilddateien können Sie entweder mit Mausklick auf den entsprechenden Button auswählen oder durch Markieren und anschließendes Hinüberziehen in den Bereich unter dem Button Dateien auswählen hinzufügen. Auf der rechten Seite können Sie dann bestimmten, ob die neu hochgeladenen Aufnahmen in einem neuen oder bereits bestehenden Album gespeichert werden sollen. Außerdem können Sie auch den Namen zu einem neuen Album eintragen, das Album bei Bedarf mit einem Passwort sichern oder es in den Ordner mit versteckten Alben verschieben.

Zum Schluss können Sie noch Einstellungen bezüglich der Bildverwendungsberechtigungen, der Wasserzeichensicherung oder der automatischen Verknüpfung mit einem ausgewählten sozialen Netzwerk vornehmen. Fast alle diese Möglichkeiten kann man zu einem späteren Zeitpunkt wieder ändern. Die Einstellungen werden wie gewohnt mit dem Button Speichern bestätigt.

Zonerama kann aber noch mehr, als wir in diesem Beitrag gezeigt haben. Bislang haben wir uns noch gar nicht mit dessen direkter Verknüpfung zum Zoner Photo Studio und der gleichnamigen Android App befasst. Diesen Themen werden wir uns in unseren weiteren Artikeln widmen.

Letzte Änderung 3. März 2014

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Tomáš Slavíček

Lesen Alle Artikel.

Kommentare

  • Tom

    Hallo
    irgendwie kann Ich keinen neuen Account erstellen, warum ?

    Tom

  • Zoner Redaktion

    Hallo Tom,
    könntest du dein Problem mehr beschreiben, damit wir dir helfen können?
    Vielen Dank und einen schönen Tag

  • Stefan

    Gratulation zu dieser tollen neuen Idee und der benutzerfreundlichen Umsetzung Umsetzung!
    Habe zur Mengen und Größen Beschränkung der Bilder irgendwie keine Informationen gefunden.
    Gibt es etwa keine?
    Bleiben die Rechte an den Bildern auch bei mir oder hat irgendjemand anderes irgendwelche Berechtigungen?
    (Scan und Text/Gesichts-Analyse bei google bzw. worst case = rechte wie facebook)

  • Zoner Redaktion

    Hallo Stefan,
    Zonerama is unbegrenzter Speicherplatz. Hier gibt es nur eine Beschränkung – 500 MB/1 Album.
    Du kannst dich auswählen, ob die Rechte an den Bildern nur bei dir bleiben oder ob deine Bilder jemand benutzen kann. (Klick auf ´Album bearbeiten´ und dann kansst du jedes Bild weiter verwalten – ´Nutzungsrechte anzeigen´, ´Wasserzeichen zugeben´ usw.)

    • Stefan

      Danke, das war ja mal eine schnelle Antwort!!

  • You are offering an essential information. I’ll be your regular website
    visitor.