Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann

Die Atmosphäre der Fotografie besteht aus vielen Elementen. Die richtige Wahl des Ortes zum Fotografieren ist einer der wichtigsten. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie man Locations sucht und mit der Zeit ein Netzwerk bewährter Orte zusammenstellt, die „funktionieren“ und an denen gute Bilder entstehen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie geeignete Orte zum Fotografieren finden. Wir verraten auch, welche Arten von Locations für welches Shooting geeignet sind.

Wie findet man einen Ort zum Fotografieren

Es gibt drei Möglichkeiten neue Orte zu finden. Suchen Sie, fragen Sie nach und halten Sie die Augen offen.

Suchen Sie. Haben Sie keine Angst, im Internet zu surfen. Es wird eine Weile dauern, aber heutzutage gibt es fast nichts, was nicht im Internet ist. Sie können aber auch in Reiseführern suchen. Normalerweise finden Sie die meisten Orte unter den Touristenzielen – der Nachteil sind die anderen Menschen, die Sie vor Ort treffen werden.

Sie können auch in sozialen Netzwerken suchen. Es gibt eine Vielzahl an Seiten, die interessante Orte Ihres Landes teilen. Sobald Sie eine potenziell interessante Location sehen, speichern Sie sie. Sie können dann jederzeit problemlos darauf zurückgreifen.

Als ich eine Location suchte, der wie Winterfell aus Game of Thrones aussieht, hatte ich dank des Internets Glück. Model @tynacosplay. Nikon D90, Nikon 80-200 mm F2,8 AF ZOOM-NIKKOR D ED A, 1/320 s, f/2.8, ISO 200, Brennweite 80 mm.
Als ich eine Location suchte, der wie Winterfell aus Game of Thrones aussieht, hatte ich dank des Internets Glück. Model @tynacosplay. Nikon D90, Nikon 80-200 mm F2,8 AF ZOOM-NIKKOR D ED A, 1/320 s, f/2.8, ISO 200, Brennweite 80 mm.

Fragen Sie nach. Haben Sie keine Angst, nachzufragen – ob bei Bekannten, Fans oder sogar anderen Fotografen. Meistens werden Sie Antworten bekommen. Obwohl viele Fotografen ihre Locations aus verständlichen Gründen nicht teilen, teilen einige gerne und können sehr hilfsbereit sein. Und auch Nicht-Fotografen helfen Ihnen gerne weiter.

Halten Sie die Augen offen. Persönlich und virtuell. Wenn Sie unterwegs sind, sehen Sie sich um (beim Fahren sollten Sie natürlich lieber die Straße im Auge behalten). Und auch in Filmen findet man schöne Orte. Die Leute finden oft heraus, wo ein Film gedreht wurde, und teilen diese Informationen im Internet. Die Orte, die am einfachsten zu erreichen sind, finden Sie natürlich in deutschen oder österreichischen Filmen. Wenn Sie aber eine Location im Ausland entdecken sollten, speichern Sie sie ebenfalls. Es kann vorkommen, dass Sie eines Tages die Gelegenheit haben, diesen Ort zu besuchen und ein paar Fotos zu schießen. Oder Sie werden so fasziniert sein, dass Sie direkt dorthin aufbrechen und es vielleicht mit einem Urlaub kombinieren.

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Der Weg dauert ganze drei Stunden, aber es lohnt sich. Diese Location fand ich in einer Zeitschrift in einem Artikel über interessante Orte. Model @tynacosplay. Nikon D750, Nikon 50 mm f/1,4 AF-S NIKKOR G, 1/100 s, f/1.4, ISO 500, Brennweite 50 mm.

Erstellen Sie eine Karte mit Locations

Es ist von Vorteil, eine eigene Karte mit Locations zu haben – ob im Kopf, auf Papier oder auf dem Computer… ganz, wie Sie es bevorzugen. Auf dieser Karte sollten sich mehrere Orte aufgelistet sein, die Sie bereits getestet haben und die Ihren Ansprüchen gerecht sind. Als Mindestanzahl würde ich zehn verschiedene empfehlen, da Vielfalt wünschenswert ist. Das hilft auch bei der Inspiration, denn verschiedene Orte = verschiedene Ideen. Meistens reicht schon eine einfache Karte der Stadt, in der Sie leben und der näheren Umgebung. Sie kennen sich dort gut aus und gehen auch dort spazieren, wenn Sie mal nicht fotografieren.

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Meine Lieblingslocation ist 5 Minuten von meinem Haus entfernt. Noch langweilt mich der Park Cibulka nicht, aber ich versuche auch nur ein paar Mal im Jahr dorthin zu gehen. Model @ zuzana.von.drak. Nikon D750, Nikon 80-200 mm F2,8 AF ZOOM-NIKKOR D ED A, 1/125 s, f/2.8, ISO 400, Brennweite 118 mm.

Die meisten Orte sind Tag und Nacht zugänglich. Wir sollten wissen, wo der Westen liegt, wegen der goldenen Stunde und der Osten für ein morgendliches Fotoshooting. Außerdem sollten wir wissen, welche Technik wir mitnehmen müssen, wie lange die Anreise dauert und wie gut zugänglich sie sind.

TIPP: In Zoner Photo Studio X können Sie ganz einfach eine solche Karte erstellen. GPS-Koordinaten in Fotos helfen Ihnen dabei.

Arten von Locations

Ich habe fünf grundlegende Arten von Orten auf der Liste:

  • Modern
  • Natürlich
  • Historisch
  • Urbex
  • Futuristisch

Modern sind alle Orte in Städten – Straßen, Arkaden, Plätze, Gebäude und Ecken. Stadtparks liegen an der Grenze zwischen modernen und natürlichen Gebieten, aber wenn man die umliegende Stadt sehen kann, dann gehören sie eher in diese Kategorie. 

Gehen Sie an diese Orte, um Fashion, Street-Porträt oder einfach nur ein Porträt zu fotografieren. Sie können ein Sommerkleid, eine Winterjacke, eine Handtasche, einen interessanten Hut, Make-up mitnehmen – eigentlich alles, was irgendwie „gewöhnlich“ ist. Fotografieren Sie gerne in der Stadt? Dann lesen Sie auch den Artikel Models fotografieren II: Architektur und Interieur

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Eine versteckte Prager Gasse, in der auch am Sonntagnachmittag nicht viele Menschen sind. Ich habe sie einmal bei einem Spaziergang entdeckt. Model @morithemorbid. Nikon D750, Nikkor 105mm Ai-S f/2.5, 1/200 s, f/2.5, ISO 200, Brennweite 105 mm.

In die Kategorie Natürlich fallen Wälder, Wiesen, Flüsse, Teiche, Felsen, Waldparks und Orte, die von der Natur umgeben sind, ohne sichtbare menschliche Behausungen. Solche Orte eignen sich gut für Fantasy, Sommerporträts mit untergehender Sonne, im Winter für Schneeporträts, im Herbst sind die Wälder in schönen Farben gefärbt, im Frühling ist die Natur in voller Kraft. Ein See oder Sommerfeld eignen sich hervorragend für Boho-Fotos. In der Natur gibt es unzählige Möglichkeiten.

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Mit einem wilden Kostüm auf in die wilde Natur. Die Location habe ich dank einer Umfrage im Internet entdeckt. Model @tlinuef_. Nikon D750, Nikon 50 mm f/1,4 AF-S NIKKOR G, 1/400 s, f/2.5, ISO 200, Brennweite 50 mm.

Historisch sind vor allem Burgen und Schlösser, Ruinen und Trümmer. Von denen gibt es bei uns jede Menge und sie eignen sich sehr gut für die Fantasy-Fotografie. Oft muss man sich vorher mit dem Eigentümer absprechen, meistens ist das aber angenehm und klappt gut. An diesen Orten verkehren oft viele Menschen, wenn sie aber Nachts zugänglich sind, kann man auch erst Abends fotografieren. Andernfalls können Sie versuchen einen Einlass nach den Öffnungszeiten auszuhandeln.

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Ein Ritterkostüm gehört auf eine Burg. Deshalb fuhren wir zu einer außerhalb von Prag. Model @datgermia. Nikon D750, Sigma 35 mm f/1,4 DG HSM Art, 1/1250 s, f/1.4, ISO 200, Brennweite 35 mm.

Urbex ist eine schwierige Kategorie. Es ist schwer zu finden, schwer zu erreichen und oft gefährlich. Ich empfehle daher, sorgfältig zu überlegen, ob Sie unbedingt dort fotografieren möchten. Es handelt sich nämlich um verlassene Gebäude. Der Boden kann unter Ihnen zusammenbrechen, Sie können auf Obdachlose (und ihre Hunde) oder Drogenkonsumenten stoßen.

Diese Orte werden nirgendwo erwähnt, und wer sie kennt, hält sie normalerweise geheim, damit nicht jeder hingeht. Entweder gehen Sie an einen der wenigen berühmten Urbex-Orte, oder stoßen selbst auf einen unbekannten. Derartige Locations eignen sich besonders für postapokalyptische Fotografien. Und wenn Sie doch in ein Urbex gelangen, meiden Sie höhere Stockwerke, damit Sie nicht unnötig riskieren. 

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Gut zugängliche und bekannte alte Fabrik. Wir waren besonders vorsichtig und die Ergebnisse waren es auf jeden Fall wert. Nikon D750, Nikkor 105mm Ai-S f/2.5, 1/200 s, f/2.5, ISO 400, Brennweite 105 mm. Models @morithemorbid a @tisaraptor.

Futuristische Orte sind modern. Sie eignen sich für zeitlose Mode und ausdrucksstarkes Make-up, Fotografieren mit Weitwinkelobjektiv oder mit farbiger Beleuchtung. Solche Locations gibt es nur wenige und sie befinden sich hauptsächlich in Großstädten. Oft handelt es sich um Privatgrundstücke, von denen Sie von den Sicherheitsleuten verwiesen werden können. Finden Sie am besten im Voraus heraus, ob es möglich ist, dort Bilder aufzunehmen.

Wir verraten, wie man Foto-Locations sucht. Und geben Tipps, was man dort fotografieren kann
Mit LED-Licht in der Ecke des Kongresszentrums während der Comic Con Prague 2020. Model @ketrincosplay. Nikon D750, Nikon 50 mm f/1,4 AF-S NIKKOR G, 1/640 s, f/2.8, ISO 250, Brennweite 50 mm.

Haben Sie keine Angst, für eine gute Location ein paar mehr Kilometer auf sich zu nehmen, zögern Sie nicht, herumzutelefonieren und E-Mails zu schreiben. Wenn Sie einen schöne Location haben, die zu Ihrem Foto-Konzept passt, dann wird auch das endgültige Ergebnis die Mühe wert sein.

Wie ein solches Fotoshooting an einem interessanten Ort aussieht? Das können Sie sich hier anschauen: VIDEO: Cosplay-Fotoshooting mit Zdeňka Vrátná.

Jede Woche neue Artikel in Ihrem Posteingang

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

Kommentare