Verwendung der Module Entwickeln vs. Editor

Verwendung der Module Entwickeln vs. Editor

Dank des Feedbacks von Zoner Photo Studio X Benutzern, welches sehr wertvoll für uns ist, und für das wir uns bedanken, finden wir heraus, wie ZPS X Benutzer ihre Fotos bearbeiten. Von Zeit zu Zeit gibt es jedoch Fälle, bei denen man sagen könnte, dass sich jemand unnötigerweise „mit der linken Hand hinter dem rechten Ohr kratzt“. Das heißt, das Werkzeug wird unnötig kompliziert eingesetzt, was meistens mit einer ungünstigen Wahl zwischen den Modulen Entwickeln und Bearbeiten zusammenhängt. Beide Module werden zur Bearbeitung von Fotos verwendet, funktionieren aber auf völlig unterschiedliche Weise. In diesem Artikel werden wir einige typische Beispiele durchgehen, wann man welches Modul verwenden sollte. 

Zunächst einmal kommt es auf das Format an

Vereinfacht kann man sagen, dass Zoner Photo Studio so aufgeteilt ist, dass das Modul Entwickeln für die Bearbeitung von Raw-Dateien und der Editor für alles andere vorgesehen ist. Dies ist aber nur im Allgemeinen der Fall, denn ganz so einfach ist es leider nicht. Die meisten Formate können in beiden Modulen bearbeitet werden, und das nicht ohne Grund. 

Vereinfacht gesagt, ist es IMMER besser, das Raw-Format in Entwickeln zu bearbeiten. Obwohl Raw im Editor geöffnet werden kann, kommt es zu großen Datenverlusten, und das Potenzial des dynamischen Bereichs kann dann gar nicht voll genutzt werden. RAW wird in ein destruktives Format umgewandelt, sodass Sie bei der Bearbeitung ein ähnliches Ergebnis erzielen wie bei JPG.


Wenn Sie eine RAW-Datei in Entwickeln bearbeiten, holen Sie viel mehr aus dem Foto heraus.

Es kommt auch darauf an, was das Ziel ist

RAW gehört also in das Modul Entwickeln. Und JPGs gehören in den Editor? Nicht ganz. 

Hier muss man verstehen, wie die Module funktionieren. Das zerstörungsfreie Entwickeln arbeitet mit Anpassungen „über dem Foto“, die in einer separaten Datei gespeichert und am Ende exportiert werden müssen. Im Gegensatz dazu arbeitet der Editor direkt mit dem Foto selbst und am Ende speichern Sie die Datei einfach ab. Dadurch werden die ursprünglichen Daten überschrieben. Was folgt daraus? 

Wenn man Dateien bearbeiten möchte, um neue Dateien zu erstellen und die ursprünglichen Daten zu behalten, ist es besser, Entwickeln zu verwenden. Ein typisches Beispiel ist, wie wir bereits besprochen haben, das RAW-Format, für das es keine andere Möglichkeit gibt, weil es nicht direkt bearbeitet werden kann. 

Dies kann jedoch auch bei JPG-Bildern der Fall sein, wenn Sie sie bereits im JPG-Format aufgenommen haben oder wenn sie bereits bearbeitet wurden und Sie sie noch nachbearbeiten müssen.  

Farbfilter / Presets

Für die Farbvereinheitlichung von Fotos ist das Modul Entwickeln eindeutig besser geeignet. Mit Presets oder den Farbwerkzeugen können Sie ganz einfach einen unverwechselbaren Stil kreieren, und das sogar für alle Fotos in einem Ordner auf einmal. 

Entwickeln vs. Editor

Automatische Anpassungen

Beide Module verfügen über eine Schaltfläche für die Automatische Verbesserung, funktionieren aber völlig unterschiedlich. Während man im Editor beim Anklicken nur sehr wenige Änderungen sieht, ist die Funktion in Entwickeln viel ausgefeilter und arbeitet auf intelligente Weise mit dem Foto, indem sie mehrere Werkzeuge auf einmal beeinflusst. 

Auch hier empfehlen wir daher eindeutig Entwickeln.

Entwickeln vs. Editor

Retusche

Bei der Retusche lässt sich nicht sagen, welches Modul besser ist, da dies von der Art der Verwendung abhängt. Ich würde sie also in die zwei häufigsten Fälle unterteilen.

  • Sie bearbeiten Ihre Fotos in Entwickeln und müssen ab und zu etwas retuschieren. In diesem Fall macht es keinen Sinn, die Retusche auf einen späteren Zeitpunkt im Editor zu verschieben, da dies nur zu einer Verzögerung führt. Also: Entwickeln, definitiv. 
  • Der zweite Fall ist, dass Sie die bearbeiteten Fotos bereits exportiert haben und feststellen, dass irgendwo ein Pickel ist, der weg muss. In diesem Fall ist der schnellere Weg, den Editor zu öffnen, die Retusche vorzunehmen und beim Beenden zu bestätigen, dass Sie die Änderungen speichern möchten, und schon sind Sie fertig. Das Öffnen in Entwickeln und ein neuer Export würden Sie aufhalten. Deshalb bevorzuge ich den Editor. 

Allerdings ist es unmöglich, nach dem Schwierigkeitsgrad der Retusche zu differenzieren. Einfache und komplexere Retuschen können in beiden Modulen, Entwickeln und Editor, vorgenommen werden. Die Vorteile von Entwickeln liegen in der nicht-destruktiven Bearbeitung, während die Vorteile des Editors in der Möglichkeit der Organisation in Ebenen und in der Geschwindigkeit liegen, mit der mehr Züge gemacht werden können. 

Nikon Z6II, Nikon 50 mm f/1,4 AF-S NIKKOR G, 1/200 s, f/4.5, ISO 100, ohnisko 50 mm.

Fotomontage

Der größte Vorteil des Editors ist die Arbeit mit Ebenen. Wenn Sie also etwas Bestimmtes in einem Foto unterbringen wollen, ist der Editor die beste Wahl. 

Entwickeln vs. Editor
Für Fotomontagen gibt es den Editor.

Vorher-Nachher-Check

Es wäre noch eine weitere interessante Sache zu erwähnen, die die Module auf den ersten Blick vermeintlich gemeinsam haben, was aber nicht der Fall ist. 

Das Symbol Original anzeigen (/) in Entwickeln zeigt Ihnen an, wie das Foto ohne Bearbeitung ausgesehen hat. Im Editor befindet sich das gleiche Symbol an der gleichen Stelle, das aber nur dann aktiv ist, wenn Sie eine Bearbeitung vornehmen und diese noch nicht bestätigt haben. Einmal bestätigt, ist das Symbol nicht mehr aktiv. 

Bei der Bearbeitung im Editor und der Verwendung von Ebenen empfiehlt es sich daher, die Originalebene gleich zu Beginn zu duplizieren und ihre Sichtbarkeit zu deaktivieren. Wenn Sie sie ganz nach oben verschieben, können Sie die unbearbeitete Version überprüfen, indem Sie auf die Sichtbarkeit der unbearbeiteten Ebene klicken. 

Welches Modul ist also das beste? 

Jedes der Module hat seine Bestimmung und natürlich ist es am besten beide zu beherrschen. 

Laden Sie Zoner Photo Studio X kostenlos für 30 Tage herunter und vergleichen Sie, wie Ihre Bilder in einer interessanten Schwarz-Weiß-Version aussehen würden. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden, jede Woche
veröffentlichen wir Neuigkeiten aus der Welt der Fotografie

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

Mit der Bestätigung des Abonnements stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Erhalt von Nachrichten zu. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AutorMatěj Liška

Ich fotografiere gerne Menschen. Hochzeiten, Porträts, Bälle... Ich bin stets auf der Suche nach Gegenlicht, probiere verschiedene Beleuchtungsoptionen aus und bevorzuge kürzere Objektive. Ich mag meine Nikon, Gitarre und Kebab. Sie können meine Fotos auf meiner Webseite oder auf Facebook finden.

Kommentare (0)

Hier gibt es derzeit noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert