Verleihen Sie Ihren Bildern Dynamik mit der Klarheitsfunktion

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass es Ihren Bildern an Zeichnung fehlt und Sie gerne wüssten, wie man sie nachträglich hinzufügt? Versuchen Sie es ganz einfach mal mit der Funktion Klarheit in Zoner Photo Studio X. Der Effekt verleiht Ihren Fotos das gewisse Etwas, ohne dabei großartig mit dem Kontrast spielen zu müssen.

Die Funktion Klarheit gibt es zwar schon seit einiger Zeit in Zoner Photo Studio, aber Kurzem wurde Sie völlig überarbeitet und optimiert. Davor ähnelten die Resultate eher der Schärfefunktion, aber jetzt werden Details hervorgehoben und der Kontrast verbessert. Hierdurch wird auch die Dynamik des Gesamtbildes verbessert.

Den Schieberegler zur Klarheitsfunktion finden Sie im Modul Entwickeln auf der rechten Seite unter den Belichtungseinstellungen. Achtung: Sie müssen ganz unten bei der Werkzeugleiste die Option ZPS X 2017 ausgewählt haben! Sollten Sie die Version nicht verändern, dann wird die Funktion lediglich wie in den älteren Versionen arbeiten.

Sie finden die Funktion Klarheit auch im unter dem Grauverlaufsfilter und in den Schnellbearbeitungen im Modul Editor.

Für welche Fotos eignet sich die Funktion?

Bei der Verwendung der Klarheitsfunktion kommt es zu einer Erhöhung des Kontrastes – jedoch nicht auf dem ganzen Bild, sondern nur an den Konturen. Somit verändert sich das Histogramm nicht so stark, wie wenn Sie lediglich den Kontrast erhöhen und es so zu überbelichteten Bereichen kommt. Die Erhöhung der Dynamik bei einem Bild, wird insbesondere bei der Bearbeitung sichtbar, wenn Wolken zu sehen sind. Der Effekt ähnelt gewisserweise dem HDR Tone Mapping.

Details beim Auto hervorheben.

Achtung bei Porträts!

Die Funktion Klarheit eignet sich jedoch genauso wenig für Porträts, wie HDR. Warum? Nicht nur die Augenkonturen werden hervorgehoben, sondern auch die Falten sowie Hautmängel werden jetzt sichtbarer.

Und was ist, wenn ich auf meinem Foto sowohl Personen als auch Wolken zu sehen sind? Um dieses Problem lösen zu können, sollten Sie die Klarheitsfunktion nur lokal anwenden. Der Grauverlaufsfilter eignet sich hierfür sehr gut, weil Sie so die Klarheitsfunktion lediglich im oberen Bildbereich anwenden können. Hierdurch müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, dass die Funktion Klarheit auf die Personen im Bild übergreift.

Hervorhebung des oberen Bildbereiches dank des Grauverlauffilters.

Effektive Verbesserung von S/W Fotos

Der Zauber bei Schwarz-Weiß Fotos liegt darin, dass durch das Fehlen der Farben, der Fokus des Betrachters mehr auf den Inhalt, die Konturen sowie den Kontrast gerichtet wird. Die Klarheitsfunktion ist in der Lage, diese Charaktereigenschaften zusätzlich zu betonen und eignet sich daher perfekt für S/W Fotos.

Die Dramatik des Himmels wurde dank der Klarheitsfunktion erhöht.

Die Dramatik wird auch bei S/W Porträts dank der Klarheitsfunktion erhöht. Bedenken Sie jedoch auch hier, dass nicht nur die Linien und Konturen hervorgehoben werden, sondern auch das Rauschen, sowie unschöne Konturen im Gesicht. Versuchen Sie daher schon vorher, diese kleinen Mängel zu retuschieren oder zu mildern, bevor Sie die Funktion Klarheit anwenden.

Für so gut wie alles geeignet, aber …

Die Funktion Klarheit ist ein perfektes Tool, mit dem Sie den Kontrast und die Dramatik erhöhen sowie die Konturen hervorheben können. Sie eignet sich auch fast für alle Aufnahmen und in den meisten Fällen wirkt sich die Anwendung positiv aus. Denken Sie aber immer daran, dass der Inhalt eines Fotos interessant sein sollte und Sie die Funktion lediglich zum Feinschliff verwenden. Es gilt das Gleiche wie bei HDR – ein starker Effekt bedeutet nicht gleich, dass Sie ein besseres Bild haben.

banner690x120

Letzte Änderung 20. Juni 2017

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Matěj Liška

Lesen Alle Artikel.

Kommentare