Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera und Ihrer Familie

Viele Fotografen betrachten den Urlaub nicht nur als Auszeit und Möglichkeit für Aktivitäten mit der Familie, sondern auch als Gelegenheit, seine Liebsten mit der Fotokamera zu erfassen. Erfahren Sie, wie man am besten sein Hobby sowie die gemeinsame Zeit mit der Familie unter einen Hut bringt.

Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera und Ihrer Familie

Nehmen Sie sich nicht zu viel Fotoausrüstung mit. Einerseits wegen dem Gewicht, welches insbesondere beim Urlaub stört und andererseits deswegen, weil Sie sowieso nicht für alles Zeit haben werden. Sie können es sozusagen als Experiment betrachten und beispielsweise nur ein Objektiv (z. B. auch ein „Glas“ mit Festbrennweite) mitnehmen. Hierdurch wird Ihre Kreativität gefördert und ferner kann dies zu interessanteren Ergebnissen führen.

Was hingegen auf gar keinen Fall fehlen darf, sind Akkus und Speicherkarten. Vergewissern Sie sich daher, dass Sie alle Fotos auf den Speicherkarten auf einer Festplatte gesichert sowie anschließend formatiert haben. Vergessen Sie auch nicht, Ihr Ladegerät mitzunehmen. Falls Sie in ein Land reisen, wo es andere Steckdosen gibt, dann sollten Sie noch den hierfür benötigten Adapter besorgen.

Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera - Brille

Ungeplante Requisiten sind manchmal am besten.
Canon EOS 6D, Canon EF 100 mm f/2.8 Macro USM, 1/125 s, f/4, ISO 200, Brennweite 100 mm

Nicht zu viel planen

Die Vorbereitung auf den Urlaub beginnt oftmals mehrere Tage vor der Abfahrt. Hierbei informiert man sich über die Orte oder plant verschiedene Aktivitäten. Es ist ganz normal, wenn der Fotograf bereits im Voraus davon träumt, welche Fotos er machen wird. Hierbei denkt er an die Kleidung, die Requisiten oder wie das Kind schauen soll aus.

Von Bildern zu träumen ist wunderschön, aber die Realität ist oftmals anders. Beispielsweise verweigert die Tochter den wunderschönen weißen Rock anzuziehen und bevorzugt lieber eine Kombination von Shorts und einem T-Shirt mit wilden Farben. Das zweite Kind hat wiederum Angst vor den Wellen und will sich ihnen nicht nähern. Solche Situationen sind normal und es gibt reichlich viele von ihnen.

Auch das Licht ist nicht immer ideal. Bevor sich die Sonne dem Horizont nähert, muss man die Kinder zum Abendessen oder zu Bett bringen. Das Warten auf gutes Licht mit Kindern im Urlaub ist oftmals ein Luxus, den Sie sich nicht erlauben können. Was kann man also tun?

Machen Sie sich nur eine grobe Vorstellung von Ihren Aufnahmen und zerbrechen Sie sich nicht den Kopf daran, dass Sie Ihr erträumtes Foto nicht machen werden. Konzentrieren Sie sich lieber darauf, wie man das Maximum aus der Situation herausholen kann. Packen Sie einen farbigen Ball zum Strand mit ein, platzieren Sie das Lieblingsspiel Ihrer Kinder auf der Veranda im Schatten. Oder Sie nutzen Sie das Gegenlicht zu Ihrem eigenen Vorteil aus und fotografieren nur die Silhouetten Ihrer Kinder… Vielleicht kommen Sie sogar zur Erkenntnis, dass die ursprünglich geplanten Bilder gar nicht so gut sind wie die Fotos, die Sie gerade machen.

Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera - Meer und Sand

Kinderspiele und tobende Kinder sind Ihre Gelegenheit für tolle Aufnahmen.
Canon EOS 6D, Canon EF 100 mm f/2.8 Macro USM, 1/320 s, f/5.6, ISO 400, Brennweite 100 mm

Erfassen Sie den Moment

Die Spontanität Ihrer Kinder ist Ihr bester Helfer beim Fotografieren. Das Posieren sollten Sie lieber für Aufnahmen im Atelier nutzen. Mit Ihren Kindern auf einer Wellenlänge zu sein ist im Urlaub viel wichtiger. Scheuen Sie sich auch nicht davor, ganz gewöhnliche Situationen zu fotografieren: z. B. den Bau einer Sandburg, eine Fahrradfahrt oder das Schaukeln auf einer Schaukel. Versuchen Sie auch nicht, die Kleidung Ihres Kindes zu ändern oder den von Schokolade verschmierten Mund abzuwischen. Der Zauber solcher Aufnahmen liegt gerade in ihrer Natürlichkeit.

Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera - Maus und Katze

Eine noch so gute Pose kann nie ein spontanes Bild ersetzen.
Canon EOS 6D, Canon EF 35 mm f/1.4L USM, 1/1000 s, f/2.2, ISO 200, Brennweite 35 mm

Auch bei Momentaufnahmen sollten Sie auf die technische Qualität des Bildes achten. Vergessen Sie daher nicht, an die richtigen Belichtungseinstellungen sowie die Kompositionsregeln zu denken. Und zu guter Letzt sollten Sie sich auch an die Aussagekraft Ihrer Aufnahme denken. Machen Sie also nicht nur Fotos für das Familienalbum, sondern auch Bilder, die anderen Betrachtern etwas mitteilen. Zum Beispiel Betrachtern, die Sie persönlich oder Ihre Kinder gar nicht kennen.

Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera - Schiff

Sie müssen nicht nur frohe und glückliche Momente erfassen – auch negative Emotionen gehören zum Leben.
Canon EOS 6D, Canon EF 35 mm f/1.4L USM, 1/3200 s, f/8, ISO 3200, Brennweite 35 mm

Schalten Sie einen Gang zurück

Egal wie schwierig es für einen begeisterten Fotografen ist, die Fotokamera in der Kameratasche zu lassen – Sie sind mit Ihrer Familie im Urlaub und dies zu beachten sollte selbstverständlich sein.

Für manch einen Fotografen bedeut die Aussage „den Urlaub genießen“ nichts anderes als „mindestens eine großartige, aber wirklich großartige Aufnahme zu machen“. Die restlichen Familienmitglieder, die nicht so begeisterte Fans der Fotografie sind, bedeutet Urlaub hingegen etwas völlig anderes. Wenn man hier keinen Kompromiss eingeht, dann kann der tolle Urlaub schnell zu einem Problem werden.

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Urlaub und vor allem glückliche Momente mit Ihrer Familie!

Genießen Sie den Urlaub mit der Fotokamera - Stern

Die drei Kinder und ihr Papa.
Canon EOS 6D, Canon EF 35 mm f/1.4L USM, 1/100 s, f/8, ISO 320, Brennweite 35 mm

Letzte Änderung 10. Juli 2018

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Kristina Ovečková

Lesen Alle Artikel.

Kommentare