Tag: Street Fotografie

Wodurch kann uns das Leben und Werk von Viktor Kolar inspirieren

Der Prager Frühling führte ihn im Alter von 27 Jahren nach Kanada. Er wollte nicht unter einem Regime leben, das ihn dazu bringen würde, zu Lügen. Zu dieser Zeit fotografierte er bereits, als Ausländer begann er aber mit einer körperlich anstrengenden und gefährlichen Tätigkeit als Arbeiter in einer Molybdänmine in den wilden Bergen 400 Meilen von Vancouver entfernt. Als er einige Jahre später auf dem besten Weg war ein berühmter Fotograf zu werden, beschloss er, als unbekannter Auswanderer in seine Heimatstadt Ostrava zurückzukehren, die er für den Rest seines Lebens auf Schwarzweißbilder druckt.

10 Tipps zur Unsichtbarkeit

Unsichtbar werden – das sollten nicht nur Superhelden, sondern auch alle guten Fotografen beherrschen. Denn Unauffälligkeit, Unsichtbarkeit für andere und Einklang mit der Umgebung – das sind Grundvoraussetzungen für erfolgreiche Fotografie. Und zwar vor allem dann, wenn Sie sich auf Street Fotografie, Reportagen oder Veranstaltungen, Feste oder Hochzeiten spezialisieren.

Jede Woche neue Artikel in Ihrem Posteingang

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.