Originell beleuchtetes Porträt? Experimentieren Sie mit Reflexionen und Lichtbrechung Arbeit mit Licht 1

Originell beleuchtetes Porträt? Experimentieren Sie mit Reflexionen und Lichtbrechung

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mithilfe einiger gewöhnlicher Objekte wirklich außergewöhnliche Lichteffekte erzielen. Der ganze Trick besteht darin, Reflexionen und Lichtbrechung durch glänzende oder durchscheinende Dinge zu nutzen. Wir haben zum Beispiel einen Glaskristall oder eine gewöhnliche CD verwendet. Erfahren Sie, wie Sie (nicht nur) ein Porträt effektiv beleuchten und Ihre Fotos mit einem originellen Licht- und Farbspiel versehen.

Wie man ungesunde Hautfarbe korrigiert? Eine Tonwertkurve hilft  Basis-Bildbearbeitungen 0

Wie man ungesunde Hautfarbe korrigiert? Eine Tonwertkurve hilft 

In der Porträtfotografie ist der richtige Hautton entscheidend. Es kommt jedoch häufig vor, dass die Haut aufgrund von schlechtem Licht oder Farbreflexionen von der Umgebung einen unerwünschten Farbstich bekommt. In diesem Fall müssen Sie das Foto nicht sofort in den Papierkorb werfen. Sie können das Problem leicht lösen, indem Sie im Zoner Photo Studio Tonwertkurven verwenden. Wir zeigen Ihnen wie.

Dynamik in Bildern. Verwenden Sie längere Verschlusszeiten bei der Kinderfotografie Sonstige Genres 0

Dynamik in Bildern. Verwenden Sie längere Verschlusszeiten bei der Kinderfotografie

Beim Fotografieren von Kindern versuchen die meisten Menschen, die schnellen Bewegungen im Foto einzufrieren. Manchmal lohnt sich jedoch eine andere Vorgehensweise. Mit leicht verschwommenen Aufnahmen gewinnen Ihre Fotos an Dynamik. Es lohnt sich, wenn Sie bei der Kinderfotografie längere Verschlusszeiten verwenden. So können Sie auch an bewölkten Tagen mit wenig Licht, tolle Fotos schießen.

Fotokamera bedienen 3

Zeitvorwahl vs. Blendenvorwahl – erfahren Sie, wie man sie richtig nutzt

Die Zeitvorwahl und die Blendenvorwahl. Diese halbautomatischen Kameramodi finden Sie bei jeder digitalen Spiegelreflexkamera. Die Modi ermöglichen Ihnen die individuelle Einstellung der ISO, der Verschlusszeit und der Blende. Die fehlenden Parameter werden anschließend automatisch berechnet. Erfahren Sie, welchen Kameramodus Sie wann verwenden sollten und wie man mit den einzelnen Modi arbeitet und wann sich der manuelle Modus eignet.