Peppen Sie Ihre Winterfotos auf

Wenn der Schnee fällt, dann müssen Sie nicht nur auf der Straße, sondern auch beim Fotografieren achtsam sein. Die Gestalt der Landschaft kann sich nämlich blitzartig völlig ändern. Deshalb ist auch die Vorgehensweise des Fotografierens sowie der nachträglichen Bildbearbeitung etwas anders. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Maximum aus Ihren Winter-Landschaftsaufnahmen herausholen können.

Fotos mit verschneiten Landschaften sind oft gräulich, haben einen niedrigen Kontrast und wirken langweilig. Genauso wie dieses Bild. Daher versuchen wir, in Zoner Photo Studio X das Maximum aus der Aufnahme herauszuholen.

Peppen Sie Ihre Winterfotos auf - Originalbild

Originalbild ohne Bearbeitungen.

TIPP: Denken Sie während des Fotografierens daran, dass die Fotokamera die Belichtung so misst, um ein neutralgraues Bild zu erhalten. Daher werden alle Fotos mit Schnee unterbelichtet sein, falls Sie die Belichtungsautomatik eingestellt haben. Wir empfehlen daher mit einer Belichtungskorrektur von +1 EV zu arbeiten.

Optimieren Sie die Belichtung und den Weißabgleich

Öffnen Sie das Foto im Modul Entwickeln und bearbeiten Sie zunächst die Parameter unter der Sektion Belichtung (auf der rechten Seite). Erhöhen Sie den Kontrast, die Klarheit und auch die Nutzung des Schiebereglers Dunst entfernen. Das Bild wird hierdurch viel kontrastreicher und lebendiger.

Peppen Sie Ihre Winterfotos auf - belichtung

Bearbeiten Sie die Belichtungsparameter.

Mit der Bearbeitung der Belichtungseinstellungen haben Sie ein kontrastreiches Foto erhalten, bei dem Sie den Effekt des Weißabgleichs sehen können. Die Sektion Weißabgleich befindet sich über der Sektion Belichtung im rechten Panel.

Als ersten Schritt sollten Sie zunächst zur Pipette greifen und auf eine neutrale Stelle (z. B. etwas mit weißer Farbe) im Bild klicken. In der Regel müssen Sie anschließend das Feintuning des Weißabgleichs durchführen.

Peppen Sie Ihre Winterfotos auf - temperatur

Stellen Sie den Weißabgleich und die Abstufung so ein, damit die weiße Farbe so weiß wie nur möglich ist.

Farben optimieren

Aufnahmen im Winter sind fast Schwarz-Weiß, weil es in der verschneiten Landschaft kaum Stellen gibt, bei der die Farben irgendwie durchdringen können. Falls Sie jedoch den Schieberegler bei Dynamik unter der Sektion Farbe im rechten Panel erhöhen, dann holen Sie das Wenige an Farben, was im Bild noch übrig geblieben ist, heraus.

Probieren Sie auf jeden Fall auch die Funktion Polarisation aus. Hierdurch sollte das Foto noch etwas mehr hervorstechen, aber etwas anders als die Funktion Klarheit oder Kontrast.

Peppen Sie Ihre Winterfotos auf - farbe

Erhöhen Sie die Werte bei Dynamik und Polarisation.

Und zum Schluss selektive Bearbeitungen

Bei diesem Foto lohnt es sich garantiert, wenn man noch die Wolken im oberen Bildbereich betont. Verwenden Sie hierzu den Verlaufsfilter (G), bei dem Sie erneut die Werte der Schieberegler Klarheit und Kontrast erhöhen. Reduzieren Sie ferner die Werte bei Lichter und Belichtung.

Peppen Sie Ihre Winterfotos auf - verlaufsfilter

Fügen Sie einen Verlaufsfilter zum Abdunkeln des Himmels sowie zur Betonung der Wolken hinzu.

 

Vor und nach der Bearbeitung.

Holen Sie das Maximum heraus

Auch wenn die Mehrheit der Winterfotos auf den ersten Blick grau und langweilig aussieht, dann genügen oft schon ein paar Bearbeitungen, um sehr interessante Bilder zu erhalten.

Seien Sie vorbereitet für den Winter, viele tolle Aufnahmen und laden Sie sich die kostenlose 30-Tage-Testversion von Zoner Photo Studio X herunter.

Letzte Änderung 8. Januar 2019

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Matěj Liška

Lesen Alle Artikel.

Kommentare