Landschaftsfotografie in Slowenien: 3 Anleitungen, wie Sie Urlaubsfotos bearbeiten

Ein Land voller Berge, Wasserfälle, Seen, wilder Flüsse, charmanter Dörfer und wunderschöner Städte. Sogar ein Stück Meer ist hier zu finden. Slowenien ist buchstäblich ein Paradies für Fotografen und ein noch größeres Paradies für Landschaftsfotografen. Wir haben drei Fotos ausgewählt, um Ihnen zu zeigen, wie ihre Bearbeitung aussehen könnte. Und zusätzlich geben wir Ihnen einige Tipps für Fotoreisen nach Slowenien.

Dieses Jahr wollte meine Frau in die Natur, anstatt am Strand zu liegen. Ich wollte im gemeinsamen Urlaub statt Meer Berge, Seen und schließlich einen Wasserfall fotografieren. Slowenien ist für einen Aktiv-Urlaub wie gemacht. Und auch für Fotografen – somit stand das Ziel für wunderschöne fünf Nächte im Zelt fest.

In diesem Artikel zeige ich Ihnen Fotos von drei Orten, die uns in Slowenien am besten gefallen haben. Ich verrate Ihnen, welche Kameraeinstellungen (in einem Fall ein Mobiltelefon) ich bei der Erfassung verwendet habe. Ich zeige Ihnen auch, wie Sie ähnliche Fotos in Zoner Photo Studio X bearbeiten können. Diese stammen aus dem Naturschutzgebiet Zelenci, vom Großen Kozjak-Wasserfall und dem majestätischen Mangart-Berg im Triglav-Nationalpark.

Naturschutzgebiet Zelenci

Das Zelenci-Reservat befindet sich in Slowenien in der Nähe der österreichischen Grenze. Das Reservat erstreckt sich über 47 Hektar und besteht aus mehreren Seen glazialen Ursprungs mit kristallklarem Wasser und kleinen Unterwasservulkanen. Am Morgen ist es buchstäblich eine Oase des Friedens. Man könnte stundenlang lautlos die Seen mit der umliegenden Landschaft und den Berggipfeln des Triglav-Nationalparks beobachten. 

Landschaftsfotografie in Slowenien - Zelenci

Naturschutzgebiet Zelenci – ein charmanter Ort in der Nähe der Berge des Nationalparks Triglav.

Ich hätte den See lieber bei Sonnenaufgang fotografiert, aber wir kamen um 9:30 Uhr an, als er von einem etwas schärferen Licht beleuchtet wurde, aber zum Glück immer noch von der Seite. Ich habe die Kamera in den manuellen Modus versetzt und vertikal gedreht. Ich begutachtete die gesamte Szene durch den Sucher, während ich den Belichtungsmesser betrachtete. Demnach habe ich schließlich die idealen Belichtungswerte für das beabsichtigte Panorama eingestellt, d.h. 1/250s, f/5, ISO 100. 

Wie ich das Foto bearbeitet habe

Im Zoner Photo Studio habe ich alle 8 Bilder zu einem 12.000 x 5.610 Pixel großen Panorama zusammengesetzt. Dann habe ich das Panorama im Modul Editor geöffnet. Darin entfernte ich mit Hilfe des Kopierstempel (S) Teile des hölzernen Aussichtsturms aus dem Panorama, der in den oberen Ecken des Fotos verblieb, sowie den Mann auf dem Pier. 

Landschaftsfotografie in Slowenien - Kopierstempel

Ich habe das Kopierstempel-Werkzeug (S) verwendet, um unerwünschte Elemente im Foto zu entfernen.

Weitere Anpassungen habe ich im Modul Entwickeln vorgenommen. Dort habe ich die Belichtung mit Hilfe von Kurven angepasst und dann in den Bedienfeldern Belichtung und Schärfe die Feinabstimmung vorgenommen. 

Landschaftsfotografie in Slowenien - Tonwertkurve

Mit den vier Punkten auf der Tonwertkurve zog ich die Helligkeit des Bildes zurück und die Schatten leicht heraus.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Belichtung

Mit den Ziehpunkten im Belichtungsbedienfeld habe ich dem Bild Kontrast hinzugefügt, den aufgehellten Himmel korrigiert und Schwarz hinzugefügt, um die Farben in der Landschaft insgesamt zu unterstreichen.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Scharfen

Zum Schluss habe ich das gesamte Bild mit Hilfe des intelligenten Schärfens korrigiert, indem ich den Schärfegrad auf 50 stellte.

Wasserfall Großer Kozjak

Das Fotografieren eines Wasserfalls war seit einigen Jahren mein fotografisches Ziel. Glücklicherweise ist Slowenien voller Wasserfälle und einer der schönsten befand sich in der Nähe unseres Campingplatzes. Er heißt Großer Kozjak. Der Wasserfall ist in einer Höhle versteckt, vor der sich ein wunderschöner kleiner Urwald befindet.

Als ich am Wasserfall ankam, war ich sprachlos, aber gleichzeitig auf der Suche nach den besten Stellen zum Fotografieren. Ich habe zwei gefunden. Der beste Platz liegt direkt auf dem Felsen, der sich vor dem Wasserfall befindet. Das einzige Problem ist, dass Sie durch Eiswasser hindurchwaten müssen und ein Stativ benötigen. Die zweite Stelle befindet sich direkt auf der Aussichtsbrücke, die sich etwa sechs Meter über den Steinen vor dem Wasserfall befindet. 

Landschaftsfotografie in Slowenien - Kozjak

Großer Kozjak – ein wunderschöner Wasserfall, versteckt in einer Höhle, vor der sich ein kleiner Wald befindet.

Ich erkämpfte mir in der Menschenmenge meinen Platz auf dem Steg am Geländer und beobachtete den Wasserfall, der eine Weile im Schatten und dann zusammen mit dem Teich von der Sonne beleuchtet wurde. Ich habe die Kamera auf Blendenpriorität und auf f/5 und ISO 100 eingestellt.

Die Kamera hat die beste Aufnahmezeit für 1/4s berechnet. Die Aussichtsplattform war klein und voller Menschen, sodass das Stativ keinen Platz zum Ausbreiten hatte. Ich legte meine Ellbogen fest an meinen Körper und wartete darauf, dass die Sonne den Wasserfall wieder erhellte. Ich hatte insgesamt zweimal Glück und es geschafft, acht Schüsse zu machen, wobei einer schließlich scharf herauskam.

Wenn Sie an Orten fotografieren, die Sie nicht kennen, ist es wichtig, auf die richtigen Bedingungen zu warten und nach den besten Stellen zu suchen. Dies erleichtert Ihnen die Arbeit. Schießen Sie nie im Automatik-Modus und schon gar nicht mit internem Blitz. So verlieren Sie die Kontrolle über das Ergebnis.

Wie ich das Foto bearbeitet habe

Die ersten Anpassungen wurden im Modul Entwickeln mit Hilfe der Tonwertkurve vorgenommen, mit der ich die Schatten heraus arbeitete und die Überbelichtungen ein wenig dämpfte.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Tonwertkurve

Mit der Tonwertkurve habe ich die Belichtung des gesamten Bildes allgemein angepasst.

Ich korrigierte die Lichter und Schatten mit Hilfe der Griffe im Belichtungsbedienfeld, wo ich hauptsächlich eine markante Überbelichtung auf dem Felsen neben dem Wasserfall behoben habe.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Belichtung

Das Belichtungsbedienfeld hat mir geholfen, die Überbelichtungen zu verringern und die Schatten aufzuhellen.

Schließlich benutzte ich einen Radial-Filter (R), um den Wasserfall aufzuhellen und hervorzuheben. Ich habe auch das Lichtspiel auf der Wasseroberfläche vor dem Wasserfall durch den kreisförmigen Filter hervorgehoben.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Radialfilter

Hervorhebung des Wasserfalls mit dem kreisförmigen Radial-Filter (R).

Landschaftsfotografie in Slowenien - Radialfilter

Radial-Filter (R).

Mangart

Mangart liegt in den Julischen Alpen an der Grenze zwischen Slowenien und Italien. Er erhebt sich auf 2.679 Meter und ist der vierthöchste Berg im Triglav-Nationalpark und ein beliebtes Ziel für Bergliebhaber, vor allem wegen der herrlichen Aussicht auf die Umgebung. Es lohnt sich ihn schon wegen der höchsten Straße Sloweniens zu besuchen, die eine Höhe von 2.065 Metern über dem Meeresspiegel erreicht. Aber Sie müssen sich auf scharfe Kurven und mehrere Tunnel einstellen.

Wir sind den einfacheren italienischen Weg auf die Spitze von Mangart gegangen, weil wir nicht über die Erfahrung oder die Ausrüstung für die komplexere slowenische Klettersteigroute verfügen. Leider war das Wetter beim Besteigen des Gipfels nicht gut. Wir wurden insgesamt dreimal nass und mussten 300 Höhenmeter unterhalb des Gipfels wegen des schlechten Wetters umkehren.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Mangart

Mangart – Sloweniens vierthöchster Berg.

Auf dem Weg nach oben habe ich hauptsächlich auf dem iPhone XR im manuellen Kameramodus mit der Applikation Moment fotografiert. Ich habe den Fotospeicher auf das RAW-Format eingestellt, damit ich ihn später auf meinem Computer bearbeiten kann. 

Wie ich das Foto bearbeitet habe

Ich habe das Foto vom iPhone auf meinen Computer hochgeladen und es in Zoner Photo Studio geöffnet. Ich habe zwar RAW-Bilder gemacht, aber es ist immer noch nur ein Foto vom Handy. Ich war mir daher über die Bearbeitung im klaren. Ich würde eine der frei verfügbaren Voreinstellungen verwenden.

Ich habe das Foto im Modul Entwickeln geöffnet und nach und nach alle Voreinstellungen ausprobiert. Sunbathing Memories aus der Reihe der Strand-Presets haben die Szene am besten betont. Es unterstreicht die dramatische Natur des Ortes und das Wetter, das auf dem Berg vorherrschte.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Preset

Für das Handy-Foto habe ich mich für eine einfache Bearbeitung mit heruntergeladenen Voreinstellungen entschieden.

Schließlich stellte ich das Bild mit dem Beschneiden- und Drehen-Werkzeug (C) auf ein Seitenverhältnis von 15:10 ein.

Landschaftsfotografie in Slowenien - Beschnitt

Mit dem Beschneiden- und Drehen-Werkzeug (C) habe ich das Seitenverhältnis von 15:10 gewählt und zugeschnitten.

Landschaftsfotografie in Slowenien

Vorher.

Landschaftsfotografie in Slowenien

Nachher.

Abschließend 

Wenn Sie viele Fotos aus Ihrem Urlaub mitbringen, ist es auf jeden Fall nützlich, beim Bearbeiten Zeit zu sparen. Die Voreinstellungen helfen Ihnen dabei. Dank ihnen können Sie Ihre Fotos sofort Ihrer Familie oder Freunden zeigen und komplizierte Anpassungen für später einplanen. Haben Sie ein paar schöne Fotos aus Ihrem Urlaub mitgebracht? Zeigen Sie sie der Welt auf Zonerama.

Letzte Änderung 5. September 2019

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Josef Gabrhel

Lesen Alle Artikel.

Kommentare