[Infografik]Belichtungsautomatiken in der Praxis

Die Belichtungsautomatik bestimmt, wie die Fotokamera mit der gemessenen Lichtmenge arbeiten soll und nimmt dann die passenden Einstellungen der Belichtungsparameter (Verschlusszeit, Blende und ISO) vor.

Wenn Sie im Modus Blendenautomatik die Verschlusszeit einstellen, dann berechnet die Kamera die restlichen Parameter selbst. Genauso ist es bei der Zeitautomatik. Es hängt immer davon ab, welches Ergebnis Sie erzielen möchten.

Während Sie den Modus Blendenautomatik in der Praxis eher weniger ausnutzen, eignet sich die Zeitautomatik vor allem für Reportageaufnahmen. Bei statischen Aufnahmen lohnt es sich hingegen, vollständig im manuellen Modus zu arbeiten. 

Sie können die Infografik auch als PDF zum späteren Druck herunterladen. Sie müssen hierfür nur auf den folgenden Button klicken:

Jede Woche neue Artikel in Ihrem Posteingang

Abonnieren Sie das Beste von lernen.zoner.de

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

Kommentare