Hochzeitsaufnahmen auf dem Schloss und in der Kirche

Schlösser stellen eine wunderschöne Kulisse für Hochzeiten dar. Es gibt jedoch einige Hürden, die der Fotograf hierbei meistern muss. Werfen Sie daher einen Blick darauf um welche es sich handelt, damit Sie während dem Fotografieren nicht überrascht werden.

Hochzeitsaufnahmen auf dem Schloss und in der Kirche

Ich komme aus Brünn und daher gibt es eine große Auswahl an Schlössern, die sich für Hochzeiten eignen. Sehr beliebt ist das Schloss Lysice, Slavkov, Belcredi direkt in Brünn sowie das kleine Schloss der Familie Mitrovský. Und Kirchen gibt es in der Umgebung noch mehr.

Der Bildstabilisator

Hochzeiten im Innenbereich unterscheiden sich von Hochzeiten im Freien vor allem dadurch, dass Sie weniger Licht zur Verfügung haben. Und ferner ist die Verwendung eines Stativs oftmals ausgeschlossen. Ein Bildstabilisator scheint hier zumindest Hilfe zu bieten, genauso wie beim gewöhnlichen Fotografieren in der Kirche.

Bei dieser Aufnahme war eine Verschlusszeit von 1/10 Sekunden möglich.

Bei dieser Aufnahme war eine Verschlusszeit von 1/10 Sekunden möglich. Falls sich die Menschen jedoch bewegen würden, dann wäre das Foto wahrscheinlich verschwommen.
Canon 40D, Canon EF-S 10-22/3.5-4.5, 1/10 s, f/3.5, ISO 800, Brennweite 10 mm

Da sich jedoch die Personen gewöhnlich bewegen, ist die Nutzung von allzu langen Verschlusszeiten nicht möglich. Daher ist der Bildstabilisator hier ziemlich nützlich, insbesondere wenn Sie längere Brennweiten nutzen.

Falls Sie beispielsweise ein Teleobjektiv mit der 200 mm Brennweite für Detailaufnahmen oder Aufnahmen aus der Entfernung nutzen möchten, dann müssen Sie nicht zwingend eine Verschlusszeit von 1/200 Sekunden anwenden. Mit einem Bildstabilisator können Sie jedoch ohne Probleme eine Verschlusszeit von 1/100 s und mehr erreichen.

Lichtstarkes Objektiv

Ist die Verwendung eines Stativs ausgeschlossen ist und die Nutzung eines Bildstabilisators nur eventuell möglich, dann ist ein lichtstarkes Objektiv garantiert ein Muss. Und je niedriger die Blende ist (mehr Lichtstärke), die Sie nutzen können, desto mehr Licht können Sie aus der Umgebung aufnehmen. Dies bedeutet für Sie, dass selbst dunkle Räume kein Problem für Sie darstellen werden.

Diese Eigenschaft kann man insbesondere bei sehr lichtstarken Objektiven sehen, die hauptsächlich für Fotokameras mit Vollformat-Sensor (die Größe des Sensors hat in diesem Fall keine Auswirkungen, den Herstellern kommt es aber wahrscheinlich nicht interessant vor, solche massiven Objektive auch für kleinere Fotokameras herzustellen) hergestellt werden.

Neben der Eigenschaft mehr Licht aufzunehmen, haben diese Objektive auch eine geringere Schärfentiefe, was gerade bei Hochzeitsaufnahmen oftmals erwünscht ist. Hierdurch kann man nämlich auf eine Person fokussieren, während die Umgebung ringsherum unscharf dargestellt wird. Ferner wird porträtierte Person hervorgehoben, während der Hintergrund nicht so störend wirkt.

Dank einem lichtstarken Objektiv machen Sie den Hintergrund ziemlich einfach unscharf.

Dank einem lichtstarken Objektiv machen Sie den Hintergrund ziemlich einfach unscharf.
Canon 5D Mark III, Sigma 50/1.4, 1/320 s, f/1.4, ISO 400, Brennweite 50 mm

Die geringe Tiefenschärfe muss nicht Ihr Freund sein

In manchen Situationen möchte (oder muss) man aber auch mehrere Personen auf einmal fotografieren, wobei alle scharf abgebildet werden sollen. In einem solchen Fall ist die geringe Schärfentiefe sozusagen die Steuer, die man für die hohe Lichtstärke bezahlt.

Falls Sie eine Stelle finden, wo alle wichtigen Personen gleichweit entfernt sind, dann haben Sie bereits gewonnen. Denn während der Fokussierung auf eine Person wird nämlich aufgrund der Schärfeebene auch eine Person scharf abgebildet, auf die Sie nicht direkt fokussiert haben.

Auch mit einer niedrigen Blende kann man mehrere Personen gleichzeitig scharf abbilden.

Auch mit einer niedrigen Blende kann man mehrere Personen gleichzeitig scharf abbilden. Sie müssen aber an einer Stelle stehen, von wo aus die Entfernung zu den Menschen überall gleich ist.
Canon 5D Mark III, Sigma 35/1.4, 1/1250 s, f/1.4, ISO 100, Brennweite 35 mm

Wenn Sie so eine Stelle nicht finden, dann haben Sie zwei weitere Möglichkeiten:

  1. Gehen Sie ein paar Schritte zurück, ohne dabei die Brennweite zu verändern. Mit einer größeren Entfernung bei gleichzeitig unveränderter Brennweite wächst die Schärfentiefe und hierdurch fokussieren Sie auf mehrere Personen gleichzeitig. Die Menschen werden jedoch aufgrund der Entfernung kleiner abgebildet.
  2. Falls es keine andere Lösung gibt, dann können Sie die Blende erhöhen. Sie müssen hierbei nicht gleich auf die maximale Schärfe zielen und eine Blende von f/16 oder mehr verwenden. Alles ist immer von der Perspektive, der Verteilung der Menschen, den Objektiveigenschaften und weiteren Faktoren abhängig. Die richtigen Einstellungen zu wählen, lernen Sie in der Praxis, aber in der Regel haben Sie auch noch Zeit für eine Testaufnahme. Je nachdem wie das Ergebnis ausfällt, passen Sie die Blende entsprechend an.
Beim Blick von der Seite mit niedriger Blende müssen Sie eine Person auswählen, die scharf abgebildet wird.

Beim Blick von der Seite mit niedriger Blende müssen Sie eine Person auswählen, die scharf abgebildet wird. Oder Sie erhöhen die Blende.
Canon 5D Mark IV, Sigma 35/1.4, 1/250 s, f/1.8, ISO 100, Brennweite 35 mm

Vermeiden Sie die Verwendung des Blitzes bei Hochzeiten

Die Anwendung des Blitzes “direkt” (beim gewöhnlichen Fotografieren richtet man den Blitz nach vorne) auf die Menschen verändert markant die Lichtatmosphäre. Oftmals zum Schlechteren. Man kann den Blitz auch von der Decke reflektieren, aber dies geht nur bei relativ niedrigen Raumhöhen.

Ferner finde ich, dass man mit der Nutzung des Blitzes die Hochzeitszeremonie stört, daher nutze ich ihn praktisch nie. Mit Ausnahme von arrangierten Fotos, auf welche ich später zurückkommen werde.

Wie macht man Aufnahmen in der Kirche? Versuchen Sie es von oben

Noch eine nicht-technische Sache, die sich insbesondere bei Hochzeiten in größeren Kirchen oder Schlosskapellen anbietet. Hier hat man die Möglichkeit sich nach oben zum Chor zu begeben und von oben zu fotografieren.

Fragen Sie aber lieber vor der Trauung den Pfarrer oder den Orgelspieler, ob Sie nach oben dürfen und wie Sie dort hinkommen.

Wenn ich das Okay erhalten habe, dann begebe ich mich während der Hochzeit herauf zum Chor und mache Aufnahmen von der gesamten Umgebung. Und da die Hochzeitszeremonien in den Kirchen oftmals länger als bei den zivilen Hochzeiten dauern, machen einige Minuten Abwesenheit nichts aus. Solche Aufnahmen sollten Sie jedoch nicht erst kurz vor der Ringübergabe machen.

Die rote Kirche in Brünn ist eine von wenigen Kirchen, die zwei Chöre besitzt.

Die rote Kirche in Brünn ist eine von wenigen Kirchen, die zwei Chöre besitzt. Sie können somit die Hochzeitszeremonie auch vom Chor über dem Altar machen.
Canon 5D Mark III, Canon EF 16-35/2.8 III, 1/125 s, f/8, ISO 3200, Brennweite 16 mm

Arrangierte Hochzeitsfotos

Bei Schlössern hat man oftmals auch die Möglichkeit, dass man das frischgebackene Ehepaar noch in separaten Räumen fotografieren kann.

Bis auf wenige Ausnahmen können Sie jedoch nicht einfach so im Schloss herumtummeln. In der Regel werden Sie nämlich gemeinsam mit dem Brautpaar und ggf. einem Assistenten zu bestimmten Räumen geführt. Eine geringere Anzahl an Teilnehmern ist für den Fotografen besser, da sich bei einer großen Anzahl der Rest langweilt. Diese tummeln dann in der Umgebung herum und alles dauert viel länger.

Da der Schlossführer in der Regel nur eine begrenzte Zeit für Sie hat (i. d. R. nur 1 Stunde), sollte man nicht zu viel Zeit vergeuden. Versuchen Sie nämlich lieber, so viele tolle Aufnahmen wie nur möglich zu machen.

Machen Sie eine virtuelle Tour im Voraus

Schlösser sind groß und wenn Sie eine Führungstour absolvieren, dann warten oftmals mehrere hundert Meter auf Sie. Zudem sind Sie hier nicht alleine. In anderen Räumen finden oftmals Führungen statt, denen Sie zu ausweichen versuchen (ähnlich wie in dem Spiel Pac-Man).

Daher ist es unpraktisch, wenn Sie in einen Raum zurückkehren möchten. Ferner absolvieren Sie oftmals nur eine einfache Strecke, die vom Anfang bis zum Ende des Schlosses führt. Darüber hinaus bleiben Sie nur dort stehen, wo Ihnen die Umgebung interessant und fotogen vorkommt.

Und hier liegt genau das Problem. Wenn Sie zum ersten Mal in dem jeweiligen Schloss sind, woher wissen Sie dann, ob der jeweilige Raum für Aufnahmen ideal ist oder ob Sie noch auf fünf weitere und noch schönere Räume stoßen? Auf solche Situationen müssen Sie sich im Voraus einstellen.

Das Foto vom Schloss der Familie Mitrovský.

Auch kleinere Räumlichkeiten können eine wunderschöne Atmosphäre bilden, die Sie nirgendwo anders finden. Das Foto ist vom Schloss der Familie Mitrovský, wo nur zwei Räume vorhanden sind. Dies ist aber eher die Ausnahme.
Canon 5D Mark II, Canon EF 16-35/2.8 II, 1/200 s, f/3.2, ISO 200, Brennweite 16 mm

Im Internet finden Sie zum Glück oftmals auch Innenaufnahmen der Schlösser. Hierzu reicht es aus, wenn man den Internetauftritt der jeweiligen Sehenswürdigkeiten besucht oder in der Suchmaschine eingibt. Oftmals finden Sie auch Hochzeitsfotos von vorherigen Hochzeiten, um sich ein eigenes Bild machen zu können, wo Sie später eventuell fotografieren werden.

Interessant sind auch kleine Ecken.

Interessant sind auch kleine Ecken.
Canon 5D Mark IV, Sigma 24-35/2, 1/125 s, f/2.8, ISO 200, Brennweite 29 mm

Auf manche interessante Stellen treffen Sie manchmal erst während der Führung. Hierbei hilft Ihnen auch der Schlossführer, der bereits viele Hochzeiten auf dem Schloss erlebt hat und Ihnen Empfehlungen geben kann, wo geeignete Stellen zum Fotografieren sind.

Manchmal lohnt sich dennoch der Blitz
Während der Hochzeitszeremonie nutze ich zwar keinen Blitz, aber bei arrangierten Aufnahmen nehme ich ihn hingegen mit, falls es mir der Schlossführer gestattet.

Bei arrangierten Fotos störe ich nicht mehr das Geschehen und daher habe ich auch keine Hemmungen mehr, den Blitz zu nutzen. Er lohnt sich nämlich für Spezialeffekte und der Belichtung von mehreren Winkeln aus. Aber dennoch mache ich die Mehrheit solcher Fotos ohne einen Blitz.

Für arrangierte Hochzeitsfotos ist es daher von Vorteil einen Helfer mit dabei zu haben. Er hält den Blitz und richtet ihn auf die richtige Stelle. Um nichts anderes mehr muss er sich kümmern.

Absichtlich geänderte Atmosphäre in der Roten Kirche.

Absichtlich geänderte Atmosphäre in der Roten Kirche. Beachten Sie, wie anders “normal” die Kirche bei der vorherigen Aufnahme von oben aussah (auch wenn das Foto von einer anderen Hochzeit stammt und draußen anderes Wetter herrschte).
Canon 5D Mark III, Canon EF 16-35/2.8 II, 1/80 s, f/8, ISO 400, Brennweite 17 mm

Bei dieser Aufnahme hielt der Assistent den Blitz von der rechten Seite und richtete diesen nur auf das Brautpaar – der Rest der Kirche wurde daher in dunklen Tönen dargestellt. Ähnlich entstand auch das Hauptbild:

Der historische Saal – der größte Raum auf dem Schloss in Slavkov.

Der historische Saal – der größte Raum auf dem Schloss in Slavkov, hier von rechts belichtet.
Canon 5D Mark II, Canon EF 16-35/2.8 II, 1/200 s, f/3.2, ISO 200, Brennweite 16 mm

Hochzeitsaufnahmen auf dem Schloss sind beeindruckend

Hochzeitsaufnahmen auf dem Schloss oder in der Kirche sind zwar etwas komplizierter, aber das Endergebnis ist dafür beeindruckend. Mit einer ausreichenden Vorbereitung und vernünftigen Ausrüstung werden Sie jedoch mit den gewöhnlichen Herausforderungen ohne Probleme fertig.

Falls Ihnen noch weitere problematische Situationen einfallen, die bei Hochzeitsaufnahmen im Schloss oder in der Kirche auftreten können, dann werde ich mich darüber freuen, wenn Sie diese mit uns in den Kommentaren teilen.

Letzte Änderung 3. Juli 2018

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Vít Kovalčík

Lesen Alle Artikel.

Kommentare