Farben auf den Fotos ändern? Nur ein paar Klicks reichen

Aus blauer Farbe eine rote Farbe machen oder andere Farben ändern? Auch solche Bearbeitungen eignen sich manchmal. Für die Änderung der Farben benötigen Sie nur ein paar Klicks und es ist dabei egal, ob Sie nur ein Objekt oder im ganzen Bild die Farbe ändern möchten.

Den Farbton auf der gesamten Aufnahme zu ändern, eignet sich beispielsweise dann, wenn Sie dem Bild eine andere Atmosphäre verleihen möchten. Nur bei bestimmten Objekten den Farbton zu ändern, lohnt sich hingegen bei kreativen Bearbeitungen oder wenn Sie experimentieren möchten. Die Vorgehensweise ist jedoch in beiden Fällen ähnlich.

Änderung der Farbe im gesamten Bild

Bei der Änderung des Farbtons des gesamten Bildes hilft Ihnen das Modul Entwickeln in Zoner Photo Studio X. Sie finden das entsprechende Tool unter der Sektion Farbe im rechten Panel.

Blenden Sie hierbei die Spalte Farbverschiebung ein, weil man hier die größten Zauber vollbringen kann.

Farben auf den Fotos ändern? - Entwickeln

Blenden Sie die Farbverschiebung unter der Sektion Farben ein.

Das Werkzeug funktioniert so, dass Sie für die einzelnen Farben folgende Dinge getrennt voneinander bearbeiten:

  • Farbton – Sie verschieben eine Farbe in einen anderen Farbton,
  • Sättigung
  • und Helligkeit.

Verwenden Sie die Pipette

Um genau die Farbe zu ändern, die Sie möchten, sollten Sie die Pipette verwenden. Hierdurch beschleunigen Sie ferner deutlich den Bearbeitungsprozess.

Klicken Sie nachdem Sie die Pipette im rechten Panel ausgewählt haben, auf die Bildstelle mit der Farbe, die Sie bearbeiten möchten. Die Pipette nimmt die Farbe anschließend auf und jetzt können Sie mit ihr weiterarbeiten.

Farben auf den Fotos ändern? - Pipette

Mit der Pipette nehmen Sie die Farbe auf, die Sie bearbeiten möchten.

Probieren Sie verschiedene Farbtöne aus

Verschieben Sie die Farben so, damit sie Ihnen gefallen. Aktuell ist es im Trend, die blaue Farbe in Türkis zu ändern und die grüne Farbe in Orange.

Sie sollten es aber bei der Bearbeitung der Farben nicht übertreiben – das Bild sollte nämlich weiterhin natürlich aussehen.

Farben auf den Fotos ändern? - Verschiebung1

Verschieben Sie die Farbtöne.

Das Schöne ist, dass Sie die vorgenommenen Farbverschiebungen auch als Preset speichern können. So können Sie die Farbverschiebungen schnell wiederfinden und beispielsweise auch per Stapelverarbeitung (Batch) gleichzeitig bei mehreren Bildern auf einmal anwenden.

Vergleich des Bildes vor und nach der Farbverschiebung.

Es ist auch interessant, wenn man die grünen Farbtöne nach unten zieht. Es kann jedoch, wie in diesem Fall passieren, dass sich die Farbverschiebung der grünen Farbe auch auf die Kleidung überträgt. Zum Glück gibt es einfache Lösung hierfür – gehen Sie wie bei der Korrektur der Hautfarbe vor.

Farben auf den Fotos ändern? - Verschiebung2

Probieren Sie weitere Farbverschiebungen aus.

Die Farbverschiebung im Modul Entwickeln ist dadurch beschränkt, dass Sie jede Farbe nur um einen Farbton auf eine Seite verschieben können. So können Sie beispielsweise aus der gelben Farbe nicht die Farbe Lila machen.

Falls Sie also markantere Farbänderungen durchführen möchten, dann müssen Sie zum Modul Editor greifen.

Markante Farbveränderungen? Probieren Sie den Editor

Im Modul Editor heißt das Werkzeug Farbe ersetzen. Klicken Sie hierzu im rechten Panel auf die Schaltfläche Korrekturen und gehen Sie auf Effekte. Das Tool eignet sich für die Verschiebung einer Farbe im ganzen Bild und funktioniert genauso wie das Werkzeug im Modul Entwickeln. Der einzige Unterschied ist, dass Sie nach der Bestätigung der Farbverschiebung mit Anwenden, den Bearbeitungsschritt wiederholt für eine Farbe vornehmen können. So können Sie deutlich stärkere Farbverschiebungen durchführen.

Farben auf den Fotos ändern? - Editor

Wiederholen Sie die Farbverschiebung mehrmals hintereinander.

Die Farbverschiebung nur für einen bestimmtes Objekt

Falls Sie möchten, dass sich die Farbverschiebung nur auf ein konkretes Objekt bezieht und nicht auf die ganze Aufnahme, dann sollten Sie ein Auswahltool sowie eine Maske verwenden.

Wählen Sie zunächst das Objekt mit einem Auswahltool aus. Gehen Sie hierzu im rechten Panel auf die Auswahlwerkzeuge und wählen Sie z. B. das magnetische Lasso (A) aus. Danach duplizieren Sie die aktuelle Ebene (in der Ebenenleiste auf das Icon Ebene duplizieren klicken). Hierdurch bleibt das Original unberührt. Jetzt klicken Sie im rechten Panel auf das Masken-Icon und wählen Sie die Option Auswahl einblenden aus.

Farben auf den Fotos ändern? - Maske

Verwenden Sie ein Auswahlwerkzeug und die Maske.

Danach können Sie die Auswahl ruhig mit der ESC-Taste abbrechen. Dank der Maske werden die Bearbeitungen nur in dem ausgewählten Bereich durchgeführt.

Sie können erneut das Tool Farben ersetzen oder das Werkzeug Farben verbessern verwenden. Der Vorteil dieses Werkzeugs liegt darin, dass Sie die Farbtöne um mehrere Farbtöne verschieben können. Hierdurch ist die Bearbeitung schneller. Es verschiebt jedoch ein ganzes Farbspektrum, daher eignet es sich nicht für verschiedenfarbige Objekte.

Farben auf den Fotos ändern? - Farbton

Verschieben Sie die Farben mithilfe der oberen Ebenenmaske.

In der Vorschau sehen Sie, wie sich die Farben auf dem gesamten Bild verschieben. Da Sie jedoch die Maske verwenden, ändert sich die Änderung nur auf dem ausgewählten Objekt.

So können Sie bei allen Objekten, die Sie bearbeiten möchten, schrittweise die Farben ändern. Am Ende speichern Sie das Ergebnis.

Unbegrenzte Möglichkeiten

Haben Sie keine Angst davor zu experimentieren und die Farbverschiebung bei Ihren eigenen Fotos anzuwenden. Laden Sie die kostenlose 30-Tage Testversion herunter und überzeugen Sie sich selbst davon, wie einfach es ist. Die Möglichkeiten sind kurzgesagt schier unendlich, aber übertreiben Sie es nicht. Merken Sie sich, dass die größten Fehler der Farben bei der Haut erkennbar sind. Hier kann man sofort erkennen, was gut aussieht und was nicht bzw. unnatürlich ist.

Letzte Änderung 25. September 2018

0 0
Danke! Bitte teilen und informieren Sie Ihre Freunde.

Autor: Matěj Liška

Lesen Alle Artikel.

Kommentare